Masken-Skandal - AK sieht bei Hygiene Austria systematische Unterbezahlung

Die Arbeit 'ist in einer Weise organisiert, die uns an Praktiken erinnert, die wir sonst nur aus gewissen Bereichen der Bauwirtschaft kennen'...

24.03.2021 15:18:00

Masken-Skandal: Durch das systematische Unterlaufen von Kollektivverträgen über die Beauftragung von Leiharbeitsfirmen hat der Schutzmasken-Hersteller Hygiene Austria einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro verursacht, kritisiert die Arbeiterkammer.

Die Arbeit 'ist in einer Weise organisiert, die uns an Praktiken erinnert, die wir sonst nur aus gewissen Bereichen der Bauwirtschaft kennen'...

Weiterlesen: Wiener Zeitung »