Wien

Wien

Marihuana im Wert von elf Millionen Euro verkauft

Beamte des Landeskriminalamts Wien haben vier mutmaßliche Mitglieder einer organisierten Dealer-Bande festgenommen. Die Männer werden verdächtigt, im ...

08.06.2021 18:30:00

Marihuana im Wert von elf Millionen Euro verkauft: Beamte des Landeskriminalamts Wien haben vier mutmaßliche Mitglieder einer organisierten Dealer-Bande festgenommen.

Beamte des Landeskriminalamts Wien haben vier mutmaßliche Mitglieder einer organisierten Dealer-Bande festgenommen. Die Männer werden verdächtigt, im ...

(Bild: BPD Wien)Beamte des Landeskriminalamts Wien haben vier mutmaßliche Mitglieder einer organisierten Dealer-Bande festgenommen. Die Männer werden verdächtigt, im Zeitraum von 2020 bis 2021 über zwei Tonnen Marihuana im Straßenverkaufswert von elf Millionen Euro im Großraum Wien verkauft zu haben.

Wienerin gekündigt, weil sie keine Impfung möchte Corona-Impfung: Greta Thunberg bekam erste Dosis Im Test: Alkoholfreie Radler

Artikel teilen0DruckenDie Amtshandlung fand bereits im April statt. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei algerische (26 und 31 Jahre), einen 15-jährigen libyschen sowie einen 33-jährigen serbischen Staatsangehörigen, berichtete die Polizei. Im Zuge der Festnahmen wurden mehrere Häuser in Bunkerwohnungen in Favoriten, Meidling und Penzing durchsucht.

Dabei stellten die Beamte 36 Kilogramm Marihuana, 150 Gramm Marihuanaharz sowie 4830 Euro Bargeld sicher. Ein Verdächtiger zeigte sich bisher geständig. Die Festgenommenen wurden in eine Justizanstalt gebracht. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Hackerangriff auf US-Pipeline: Großteil von Lösegeld wiedererlangtHackerangriff auf US-Pipeline: Großteil von Lösegeld wiedererlangt:

Finanzierung für neues LASK-Stadion soll stehenBis zu 30 Millionen Euro vom Land – Rest des etwa 65 Millionen Euro teuren Projekts 'Raiffeisen Arena' kommen von Privat-Investoren

Sand entwendet: Strafe für 41 Sardinien-TouristenMehr als 100 Kilogramm Sand, Steine und Muscheln, die von den Stränden im Norden Sardiniens mitgenommen und größtenteils im Internet verkauft wurden, ... Aber das weiß man doch, war so oft im Fernsehen. Nix fladern do !

Um 301 Millionen Euro: OMV verkauft Tankstellen in Slowenien an MOL-GruppeKaufpreis für slowenische OMV-Tochter beträgt 301 Millionen Euro. Closing im Jahr 2022 erwartet.

Freigabe für eines der umkämpftesten Straßenprojekte in Niederösterreich8,4 Kilometer lange und über 80 Millionen Euro teure Umfahrung Wieselburg geht Donnerstag in Betrieb.

Wieder Kursverluste: Bitcoin & Co.: Kryptowährungen geraten erneut unter DruckBitcoin verlor acht Prozent, Ether neun Prozent an Wert. Viele Digitalanlagen, von denen es mittlerweile rund 10.000 geben soll, verloren prozentual zweistellig an Wert.