Lukaschenko in Enthüllungsvideo großflächiger Korruption beschuldigt

Lukaschenko in Enthüllungsvideo großflächiger Korruption beschuldigt

10.03.2021 08:41:00

Lukaschenko in Enthüllungsvideo großflächiger Korruption beschuldigt

Der Stil des Films erinnert an eine viel beachtete Recherche des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny.

Lukaschenko kommentierte das nun veröffentlichte Video zwar zunächst nicht direkt, wies aber bereits in der vergangenen Woche Vorwürfe über den Besitz eines geheimen Luxusanwesens zurück. Der als"letzter Diktator Europas" kritisierte Machthaber hatte schon in der Vergangenheit stets betont, sich nie auf Kosten seines Volkes bereichert zu haben.

Heftige KriseBelarus steckt seit der weithin als gefälscht geltenden Präsidentenwahl vom 9. August in einer tiefen innenpolitischen Krise. Lukaschenko ließ sich nach 26 Jahren an der Macht zwar mit 80,1 Prozent der Stimmen erneut zum Sieger erklären, die Demokratiebewegung des Landes sieht allerdings Swetlana Tichanowskaja als wahre Siegerin. Auch die EU erkennt Lukaschenko nicht mehr als Präsidenten an und verhängte Sanktionen. Nach der Wahl kam es monatelang zu Massenprotesten mit rund 30.000 Festnahmen, Hunderten Verletzten und zahlreichen Toten.

Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Überall das selbe, es muss was neues her. Parteienpolitik ist Selbstzweck und nie im Sinne der Mehrheitsgesellschaft