Lufthansa will keinen Impfnachweis von Passagieren - Qantas schon

25.11.2020 08:33:00

„Wir werden von international Reisenden verlangen, dass sie geimpft sind, bevor wir sie an Bord lassen“, sagte Qantas-Chef Alan Joyce.

Die australische Fluggesellschaft Qantas plant eine Impfpflicht für Passagiere auf Interkontinentalflügen. „Wir werden voninternational Reisenden verlangen, dass sie geimpft sind, bevor wir sie an Bord lassen“, sagte Qantas-Chef Alan Joyce am

Astra Zenecas Probleme hauen alle Pläne über den Haufen Israel: 224.000 Impfungen - an einem Tag Luchspaar in der Niederösterreich gesichtet - derStandard.at

Dienstag dem Sender Channel Nine. „Wir glauben, das ist notwendig.“ Die Allgemeinen Geschäftbedingungen würden entsprechend angepasst. Ob dies auch bei Inlandsflügen Voraussetzung werde, sei noch nicht entschieden.Anders als die australische Airline Qantas will die AUA-Mutter Lufthansa von ihren Passagieren keinen Corona-Impfnachweis verlangen. Die Einführung einer derartigen Pflicht sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant, erklärte am Dienstag ein Konzernsprecher in Frankfurt.

Für die jeweiligen Einreisevoraussetzungen seien zudem die nationalen Regierungen der Länder zuständig. Diese müssten zunächst einen Plan zur Verteilung der bestellten Impfdosen erstellen, sobald sie verfügbar seien.Qantas-Chef Alan Joyce hatte zuvor angekündigt, dass seine Gesellschaft bei Interkontinentalflügen nur geimpfte Passagiere befördern werde, sobald ein Impfstoff zur Verfügung stehe. Über das Vorgehen bei australischen Inlandsflügen sei noch nicht entschieden. headtopics.com

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. Weiterlesen: KURIER »