Lucie Varga: Vergessene Historikerin des Nationalsozialismus

Lucie Varga: Vergessene Historikerin des Nationalsozialismus:

20.04.2021 08:11:00

Lucie Varga: Vergessene Historikerin des Nationalsozialismus:

Sie schrieb über Katharer, 'politische Religionen' und 'unsichtbare Autoritäten'

Foto: Peter Schöttler1934 berichtet der französische Historiker Lucien Febvre seinem Kollegen Marc Bloch, dass er zur Forcierung seiner Forschungen eine"Trainerin" angestellt habe. Rasch wird"Madame Varga" zu einer engen Mitarbeiterin und Vertrauten, die regelmäßig in der von Febvre und Bloch herausgegebenen Zeitschrift"Annales d'histoire économique et sociale" publiziert, bis die Zusammenarbeit 1937 ein abruptes Ende findet. Nach ihrem frühen Tod 1941 gerät sie in Vergessenheit, bevor sie in den 1990er-Jahren durch die Forschungen Peter Schöttlers wieder ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wird.

Polizei bekommt 37 neue PS-starke Autos UEFA verbietet Regenbogen-Beleuchtung bei EM-Arena Immobilien werden immer teurer: Wie gefährlich ist diese Blase?

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Innenministerium lässt Rolle der Polizei in Zeit des Nationalsozialismus untersuchenDer Abschluss des Projekts mit internen und externen Experten ist für Ende 2023 geplant. Ergebnisse sollen in Grundausbildungs- und Fortbildungsprogramme einfließen

'Fest der Freude' zum Jubiläum der Befreiung vom NationalsozialismusWegen der Corona-Pandemie wird der Festakt heuer statt einer Veranstaltung am Wiener Heldenplatz wird virtuell begangen. Wer befreit uns heute vom grünen unglaubwürdigen Präsidenten und der kurztürkisgrünen Verfassungsbrecher Regierung Befreiung von NAZI? Waren die Nazi Links? „Erst am 5. Mai 1918 wurde die DAP in „Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei“ umbenannt. Ihr Programm war eindeutig links“ Fest der Freude wäre wenn Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher und beschuldigten Minister vor Gericht sitzen würden und mich im Parlament!! Kurz muss weg

Nationalsozialismus - Österreich begeht virtuelles 'Fest der Freude'Politik erinnert an Befreiung von der nationalsozialistischen Terrorherrschaft und den Auftrag 'Niemals wieder'.

Nationalsozialismus - NS-Widerstandskämpferin Sophie Scholl wäre 100 Jahre altHistoriker stellen verstärkt Widersprüche der von den Nazis Hingerichteten in den Vordergrund. tmichalsk Bin mir nicht sicher, ob der Indikativ hier angebracht ist.