lslamischer Volksschullehrer soll Mordaufruf geteilt haben

25.10.2020 22:40:00

Ein Religionslehrer aus NÖ soll antisemitische Bilder gepostet und zum Mord aufgerufen haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben.

Lslamischer, Volksschullehrer

Ein Religionslehrer aus NÖ soll antisemitische Bilder gepostet und zum Mord aufgerufen haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben.

Ein Religionslehrer aus NÖ soll antisemitische Bilder gepostet und zum Mord aufgerufen haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben. 

istockEin Religionslehrer aus NÖ soll antisemitische Bilder gepostet und zum Mord aufgerufen haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben.Nachdem ein Militär-Imame wegen Jihadismus-Vorwürfen abgesetzt wurde, tauchte jetzt ein weiterer Fall mit Bezug zum Islamischen Glaubensgemeinschafts (IGGÖ)-Chef Ümit Vural auf. Ein islamischer Religionslehrer, der an einer Volksschule im Bezirk Horn unterrichtet, soll antisemitische Karikaturen gepostet und zum Mord von Oppositionellen aufgerufen haben.

Weiterlesen:
heute.at »

lslamischer Volksschullehrer soll Mordaufruf geteilt habenEin Religionslehrer aus NÖ soll antisemitische Bilder gepostet und zum Mord aufgerufen haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben.  einfach Dieser Materialismus abschaffen wir sind in Österreich 🇦🇹 nichts in islamischen Ländern ☠️👿☪️🧕🏻 hallo, hallo, ist ja nur ein einzelfall, dies ist die religion des friedens 🤦‍♂️ wie lange wollen wir noch zuschauen?

Mythos oder Fakt: Gleichen sich Paare im Laufe der Zeit optisch an?Ob Zweisamkeit tatsächlich zu optischer Ähnlichkeit führt, haben sich Forschende der Stanford University angesehen. 'Ich habe endlich eine Frau kennengelernt, die so ist wie meine Mutter. Sie sieht aus wie meine Mutter, die spricht wie meine Mutter... ich hab sie meinem Vater vorgestellt: Er mag sie nicht!' Dirty Dancing Witzeabend

Plastikmüll aus Österreich soll illegal nach Malaysia gelangt sein - derStandard.at

EU-Agentur Frontex soll in illegale Push-Backs verwickelt sein - derStandard.atAus der Türkei müssen Menschen 'gerettet' werden? Illegale Pushbacks. Oder wie man es ebenfalls nennen sollte: Mordversuch ..! Gut so, danke Frontex - Europa hat noch mit den Nachwehen von 2015 zu kämpfen, da braucht es keinen Nachschub!

Neue App soll grüne Ideen für Wiener Grätzl fördern - derStandard.at...aha, jetzt is Bäume pflanzen plötzlich gut. Was is dann in der Seestadt und X anderen neuen Bauprojekten passiert? Grüner Winteraschlaf? Alles nur Symbolpolitik...

Tschechien: Gesundheitsminister stolpert über eigene Corona-RegelnNach nur etwa einem Monat im Amt soll Roman Prymula seinen Hut nehmen - zurücktreten wollte er aber nicht. Wäre er in Ö tätig, müsste er nicht zurücktreten. Falsches Land.

Ein islamistischer Religionslehrer soll zum Mord aufgerufen haben.Ein islamistischer Religionslehrer soll zum Mord aufgerufen haben.Tea-makorn und Kosiński sammelten Paar-Bilder aus verschiedenen öffentlichen Quellen.Umwelt Plastikmüll aus Österreich soll illegal nach Malaysia gelangt sein 28 Container mit 700 Tonnen österreichischem Plastikmüll sollen nach Malaysia verschifft worden sein, um Kosten für die fachgerechte Entsorgung zu vermeiden Foto: Bianca Blei Kuala Lumpur/Wien – Verbotener Handel mit Plastikmüll ist laut einer aktuellen Interpol-Analyse ein boomendes Geschäft weltweit.

istock Ein Religionslehrer aus NÖ soll antisemitische Bilder gepostet und zum Mord aufgerufen haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben. Weiters soll er Kontakt zum IGGÖ-Päsidenten Vural haben. Nachdem ein Militär-Imame wegen Jihadismus-Vorwürfen abgesetzt wurde, tauchte jetzt ein weiterer Fall mit Bezug zum Islamischen Glaubensgemeinschafts (IGGÖ)-Chef Ümit Vural auf. Infolge wurden die Fotopaare sowohl von Menschen als auch von einer Gesichtserkennungssoftware auf Ähnlichkeiten im Gesicht überprüft. Ein islamischer Religionslehrer, der an einer Volksschule im Bezirk Horn unterrichtet, soll antisemitische Karikaturen gepostet und zum Mord von Oppositionellen aufgerufen haben. Ein islamischer Religionslehrer, der an einer Volksschule im Bezirk Horn unterrichtet, soll antisemitische Karikaturen gepostet und zum Mord von Oppositionellen aufgerufen haben. "Oppositionelle baumeln lassen" Zufällig entdeckte ein aufmerksamer Facebook-User die Aktivitäten auf dem Profil des Lehrers.

"Ich habe gelesen, dass ein türkischstämmiger Mann, nach dem Putschversuch in der Türkei dazu aufruft, Oppositionelle 'baumeln zu lassen'," teilte er der Polizei bei seiner Anzeigenerstattung mit."Ich habe gelesen, dass ein türkischstämmiger Mann, nach dem Putschversuch in der Türkei dazu aufruft, Oppositionelle 'baumeln zu lassen'," teilte er der Polizei bei seiner Anzeigenerstattung mit. Für den gängigen"Konvergenz-Glauben" fand man in der im Fachblatt Nature publizierten Studie keine Belege. Denn als der IGGÖ seine Meldung ignoriert hatte, erstattete er Anzeige bei der Polizei. IGGÖ-Präsident Vural unter Facebook-Freunden Weiters hat er auch diverse Karikaturen gefunden, auf denen Juden vor der Gaskammer gezeichnet sind. IGGÖ-Präsident Vural unter Facebook-Freunden Weiters hat er auch diverse Karikaturen gefunden, auf denen Juden vor der Gaskammer gezeichnet sind."Pikant ist außerdem, dass einer seiner Facebook-Freunde der IGGÖ Präsident Ümit Vural ist", berichtet der Aufdecker weiter. "Als wir dieses Projekt starteten, war ich überzeugt, dass wir leicht Beweise für die Konvergenz des Gesichtsausdrucks finden werden", erklärt Tea-makorn. Die Behörden haben die Anzeige an das zuständige Amt für Verfassungsschutz weitergeleitet. Die Behörden haben die Anzeige an das zuständige Amt für Verfassungsschutz weitergeleitet.

.