London: Absichtliche Corona-Infektionen für Impfstofftests geplant - derStandard.at

25.09.2020 17:37:00

London: Absichtliche Corona-Infektionen für Impfstofftests geplant:

London: Absichtliche Corona-Infektionen für Impfstofftests geplantFreiwillige sollen unter Quarantäne-Bedingungen dem Coronavirus ausgesetzt werden. Solche Versuche sind unter Forschenden aber ethisch umstrittenFoto: ap Weiterlesen: DER STANDARD »

Macht Sinn vor Allem nachdem es keine Infizierten in England gibt 🙈 Ethisch kompletter Irrsinn...

Polizist in London von Inhaftiertem erschossen - derStandard.at

London rechnet nach Ende der Brexit-Übergangsphase mit riesigen Staus - derStandard.atNatürlich. 😂😂😂 send in the clowns 🤡🤡🤡

'Jugoclubs sperren': Rücktritt nach rassistischem PostingHoher Funktionär der Tiroler Wirtschaftskammer gab 'Somalier-, Türken-, Hipsterclubs' schuld an steigenden Corona-Infektionen.

Absichtliche Infektionen für Impfstoff-TestsAbsichtlich infizieren, um Impfstoff-Tests durchzuführen. Das ist offenbar der derzeitige Plan von Wissenschaftern in London. 'Human Challenge Trials' sind ethisch umstritten.

Absichtliche CoV-Infektionen vor Impfstoff-TestsEthisch umstritten: In London sollen einem Bericht zufolge Menschen für Impfstoff-Tests absichtlich mit dem Coronavirus infiziert werden.

832 neue Corona-Infektionen in ÖsterreichDie meisten Neuinfektionen gab es auch dieses Mal mit 431 in Wien. Damit sind in Österreich aktuell 8.372 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Und über 700 wieder Genesene!