Fußball International, Alaba, Arnautovic, Bayern, Dänemark, David Alaba

Fußball International, Alaba

LIVE: Schranz verletzt, Slowaken wechseln früh

Jetzt hier im Live-Ticker: Österreich testet gegen die Slowakei

06.06.2021 18:30:00

Jetzt hier im Live-Ticker: Österreich testet gegen die Slowakei

Das österreichische Nationalteam sucht vor der EM noch ein Erfolgserlebnis. Heute ist in Wien die Slowakei der Gegner. Mit sportkrone.at sind Sie ...

Hier gibt es den Liveticker:Karim Onisiwo steht bereits seit zwei Tagen wieder im Mannschaftstraining, Arnautovic werde nach seiner Muskelverletzung am Abend die zweite volle Einheit absolvieren. „Dadurch haben wir gerade in der Offensive mehr Variationsmöglichkeiten“, erklärte Foda. „Wir werden auch die Spieler, die in den letzten Wochen und Monaten sehr viel gespielt haben, noch ein bisschen dosieren.“ Schon am Mittwoch beim Test in England (0:1) hatte Foda sechsmal gewechselt. Mit Ausnahme von Marcel Sabitzer waren alle Mittelfeld-und Offensivakteure vorzeitig vom Platz.

Expertin fordert Impfpflicht auch für Friseure In 12 Stunden 104 Flüchtlinge an Grenze gestoppt Kurz erkrankt: Kein Treffen mit von der Leyen

Machen Sie mit beimkrone.at-EM-Tippspiel!„Jeder, der reingekommen ist, hat gut performt. Wir haben die eine oder andere Option“, meinte Foda. Wie viele Umstellungen er in etwa vornehmen will, ließ der Deutsche aber offen. „Wir haben 26 Spieler nominiert, zu denen wir absolutes Vertrauen haben. Es geht auch darum, das Spiel zu gewinnen.“ Jeder Sieg würde Selbstvertrauen, Kraft und Energie geben. Auf „zu viele Experimente“ will sich Foda daher nicht einlassen. „Wir werden schon auch eine Mannschaft positionieren, die das Spiel gewinnen kann.“

(Bild: GEPA)Auf welcher Position - und ob überhaupt - David Alaba zum Einsatz kommen wird, ist ein Fragezeichen. Foda betonte einmal mehr, dass sein Star „universell einsetzbar“ sei. „Er kann linker Verteidiger spielen, hat bei Bayern Innenverteidiger und im Mittelfeld gespielt. Er hat dort absolute Weltklasse“, meinte der Teamchef, der den 28-Jährigen zuletzt meist auf dem linken Flügel beginnen ließ - so auch bei den jüngsten Niederlagen gegen Dänemark (0:4) und England. headtopics.com

Gut sei, dass Alaba schon vor der EM wisse, wo er nächstes Jahr spielt. „Es ist wichtig, dass er das Kapitel abgeschlossen hat“, sagte Foda. Real Madrid sei ein absoluter Topverein. „Es ist auch nicht selbstverständlich, dass man zu Real Madrid kommt.“ Alaba sei zudem auch im ÖFB-Team in seiner Führungsrolle gereift, seit er vor eineinhalb Jahren Vater geworden ist, will Foda beobachtet haben. „Er ist ein extrem wichtiger Spieler.“ Als Ersatz für den verletzten Julian Baumgartlinger trug Alaba zuletzt auch die Kapitänsschleife.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Golf-Star erfährt live im TV von Corona-InfektionJon Rahm, Dritter der Golf-Weltrangliste, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das Ergebnis erfuhr er direkt am Platz.

Wien: Foodtruck vor Supermarkt explodiertEine Explosion hat Samstagfrüh im Wiener Bezirk Floridsdorf für große Beunruhigung in der Bevölkerung gesorgt. Auf einem Parkplatz war ein Foodtruck ... Wohl unschwer zu erraten was passiert ist,. Man hat vergessen die Gasflasche zu zudrehen,..

Holzteile drangen bei Unfall in Steiermark in Pkw ein - Beifahrer totDer Lenker und ein weiterer Beifahrer wurden schwer verletzt.

Ludwig: „Platzverbot war nicht mit mir abgestimmt“Das Platzverbot am Wiener Karlsplatz - mit 8 Uhr früh war es am Sonntag wieder aufgehoben worden - ist bei Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) ... Mimimi Ayranmagman Dann tu was, Ludwig. Dafür bist gwählt worden. Die Geister die die Polizei mit solchen Aktionen aufweckt bekommen sie nicht mehr zurück in die Flasche......

Platzverbot über Wiener Resselpark verhängtNach Ausschreitungen im Wiener Resselpark, bei denen in der Nacht auf Samstag acht Polizisten verletzt worden sind, wurde von der Polizeidirektion ... Dann findet die party eben woanders statt 🤷‍♀️ Und de deppaten Kiwara denken, dass es nur am Karlsplatz stattfindet? karlnehammer RAUS! Warum wird nicht härter durchgegriffen? Die Linken und Rechten sind eine Gefahr für die Demokratie! Nicht nur Pfefferspray sonder auch Wasserwerfer einsetzen! Und weg sperren! Geldstrafen bringt nichts denn diese sind arbeitsscheu!

Vom Briefgeheimnis - und wie man es am besten verletztSoll das Private politisch und ergo alles Politische öffentlich sein? Diese Fragen beschäftigen die edelsten Geister nicht erst, seit unter österreichischen Juristen armselige Chats kursieren.