Literatur-Nobelpreis an Österreicher Peter Handke

Hier live: Zwei Literaturnobelpreise nach Skandal in Schwedischer Akademie

10.10.2019 13:56:00

Hier live: Zwei Literaturnobelpreise nach Skandal in Schwedischer Akademie

Zwei Preise wurden am Donnerstag nach Skandal in Schwedischer Akademie bekanntgeben.

Jean-Claude Arnault, den Ehemann des damaligen Akademie-MitgliedsKatarina Frostenson, laut. Zudem ist der Franzose Leiter eines Kulturvereins, der mit Geldern der Akademie finanziert wurde: Seine Frau hatte jahrelang über Mittel für ihren Mann mitentschieden.

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten? Bitcoin-Kurs nach Gerüchten massiv eingebrochen

Wie die Akademie auf diese Vorwürfe reagiert hat, war ein Musterbeispiel an Mauermachen: Es wurde so lange nicht reagiert, bis es das ganze Gremium derart zerriss, dass es letztendlich nicht einmal mehr beschlussfähig genug war, um neue Mitglieder aufzunehmen. Von einer Nobelpreisvergabe keine Rede.

Nach einem Jahr Schadensbegrenzung wurde daher heute der Doppelpreis vergeben. Hier das Live-Video der Bekanntgabe: Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Politshow der Straches, Aufstand der Republikaner, außerirdischer...Politshow der Straches, Aufstand der Republikaner, außerirdischer Nobelpreis: Der Tag im Rückblick

Chemie-Nobelpreis geht an Batterie-Forscher - Science | heute.atDer Chemie-Nobelpreis 2019 geht an John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien.

Physiknobelpreis: Seltsame außerirdische KombinationDer Nobelpreis geht an zwei Schweizer für die Entdeckung von Planeten außerhalb unseres Sonnensystems und einen Kanadier für Arbeiten in der theoretischen Kosmologie.

Chemienobelpreis für kleinere uns bessere BatterienDer Nobelpreis geht an die drei Forscher John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien.

Chemienobelpreis für kleinere und bessere BatterienDer Nobelpreis geht an die drei Forscher John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien.

Chemienobelpreis für eine 'wiederaufladbare Welt'Der Nobelpreis geht an die drei Forscher John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien.