LH Hermann Schützenhöfer: „Da hege ich einen Groll gegen uns alle“

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer spricht erstmals über die Fehler im Corona-Management. Kulturveranstaltungen würde er sofort zulassen - der Groll der Künstler sei berechtigt.

05.03.2021 12:11:00

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer spricht erstmals über die Fehler im Corona-Management. Kulturveranstaltungen würde er sofort zulassen - der Groll der Künstler sei berechtigt. Kritik an 'Gratisgesellschaft'.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer spricht erstmals über die Fehler im Corona-Management. Kulturveranstaltungen würde er sofort zulassen - der Groll der Künstler sei berechtigt.

@Mein GrazMich tät auch interessieren, wie Schützenhofer auf diesen Gedanken gekommen ist. Ob sein eigener, oder wie im Artikel ja auch die Frage gestellt wird, warum vieles so "patschert" ist und war, wenn man zig PR-Beauftragte für alles und jedes hat, eben eine Vorgabe dieser, was er sagen soll?

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule „Isolation beeinträchtigt Gehirnentwicklung“ Van der Bellen richtet Klima-Appell an die Welt

Im Grunde ist es müßig, sich über irgendwas noch zu wundern, bei dem was gerade abläuft. Und noch mehr, dass das alles durchgeht beim Volk. Die Schlagzeilen der letzten Tage waren geradezu absurd. Und das ist nicht die Schuld der Zeitungen, sondern die berichten, was geboten wird.

Ich bin nur so glücklich, dass wir den Basti haben. Gar nicht vorzustellen, dieses schwierige Jahr ohne sein unsagbares Können, die ausgeprägte Persönlichkeit, die Lebenserfahrung und überhaupt und sowieso und noch viel mehr. Weiterlesen: Kleine Zeitung »