Leonore Gewessler: „Ab 2030 keine neuen Verbrennerautos“

Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) über die Koalitionskrise, die Ökosteuerreform, die Renaissance der Atomkraft, über das nahe Ende von Autos mit Verbrennungsmotor und darüber, warum sie...

22.10.2021 19:38:00

Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) über die Koalitionskrise, die Ökosteuerreform, die Renaissance der Atomkraft, über das nahe Ende von Autos mit Verbrennungsmotor und darüber, warum sie als Global-2000-Chefin den CO2-Preis nicht kritisiert hätte.

Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) über die Koalitionskrise, die Ökosteuerreform, die Renaissance der Atomkraft, über das nahe Ende von Autos mit Verbrennungsmotor und darüber, warum sie...

Die Presse:Wie sehr haben Sie während der Regierungskrise wegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz um die Ökosteuerreform und das Klimaticket gezittert?Leonore Gewessler:Das Klimaticket war schon fixiert, aber das war jedenfalls eine schwierige Situation für die Koalition. Es ist in der Diskussion auch darum gegangen, wie wir diese Teile weiter umsetzen können.

„Ämter im Staat mit geeigneten Personen besetzen“ Erster Omikron-Fall in Wien nun bestätigt Kogler über Wechsel in Regierung: „Haben Routine“

Was wäre wichtiger gewesen: Diese Vorhaben umzusetzen oder mit der Opposition dem Misstrauensantrag gegen Kurz zuzustimmen?Die Frage stellt sich so nicht. Wir haben als Grüne nach den Anschuldigungen, die im Raum stehen, eine Entscheidung getroffen. Es gab eine einheitliche Vorgangsweise, und die war wichtig.

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

Sie treibt ihr Unwesen ungehindert weiter. So eine unfähige unglaubwürdige schäbige Umwelt Ministerin hat es in Österreich noch niemals gegeben GRÜNE schaden Bürgerinnen!! Vollkommen realitätsfremd… unfassbar Kann die nicht endlich jemand zum Teufel jagen?

Austria Wien gab bei Liga keine Lizenzunterlagen abDer Traditionsverein steckt weiterhin in finanziellen Nöten. Nun untersucht die Liga

Drei Viertel der Pfleger haben DepressionenDie Pandemie hat nicht nur die Patienten in den Spitälern kränker gemacht, sondern auch das Gesundheitspersonal: Drei Viertel der Pfleger haben Depressionen Das haben andere auch. Angestellte im Handel, Lebensmittel z.B. Interessiert doch keinen WolfgangMueckst, welcher seine Wertschätzung dadurch ausdrückt, dass die 500 Euro nur direkt Covid19 Kontaktpersonen erhalten. Haben eh nur Betten freigehalten und nix gehackelt. Zell am See war sogar in Kurzarbeit. Außer Operationen verschieben hab ich nicht viel gelesen.

Diese neuen Masken-Regeln gelten ab 1. NovemberMit Anfang November startet in Österreich die 3G-Pflicht auch in Büros. Die neue Regelung hat auch Auswirkungen auf die Masken-Regeln hierzulande.

Coronavirus - Ausreisekontrollen ab Samstag auch im Bezirk ScheibbsCorona-bedingte Ausreisekontrollen wird es ab dem morgigen Samstag in Niederösterreich nicht nur im Bezirk Melk, sondern auch im Bezirk Scheibbs geben.

Metaller rüsten sich für ArbeitskampfAuch dritte Verhandlungsrunde blieb ohne Bewegung, Arbeitnehmervertreter brechen ab und bereiten gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen vor Jedes Mal der gleiche Scheiß. Die nächsten bonzen an dennen das leben vorbei geht! Wieviel teurer wird heizen lebensmittel benzin? 4, was auf lohn ihr seids auch keinen cent wert!

'Vienna Blood' ist Ende Oktober mit drei neuen Filmen zurückDie auf den 'Liebermann'-Romanen von Frank Tallis beruhende Produktion unter der Regie von Robert Dornhelm startet in die nächste Runde Dornhelm-Filme sind immer sehenswert, wenn auch für meinen Geschmack meist zu links.