Lenker konnten nicht mehr weiter: Auf Schneefahrbahn hängen geblieben

14.01.2022 21:38:00

Lastwagen blieb am Ochsattel hängen; Pkw mit Anhänger am Lahnsattel.

_Redaktionsfeed, Redaktion

Lenker konnten nicht mehr weiter: Auf Schneefahrbahn hängen geblieben

Lastwagen blieb am Ochsattel hängen; Pkw mit Anhänger am Lahnsattel.

Ein Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg blieb indes am Montag mit seinem Pkw samt Anhänger auf der Fahrt über den Lahnsattel hängen. Die Feuerwehr St. Aegyd-Markt koppelte den Anhänger ab und zog diesen bis nach St. Aegyd. Der Lenker folgte. In St. Aegyd konnte er dann seine Fahrt mit Anhänger wieder alleine fortsetzen.

Weiterlesen:
NÖN.at »

'Es wird a Leich' sein' - Der FALTER startet Klenk+Reiter, den Podcast aus der Gerichtsmedizin - Klenk+Reiter - Der FALTER-Podcast aus der Gerichtsmedizin - FALTER.at

Weiterlesen >>

Ktn: Passanten befreien Mann nach Unfall auf B 85 → Auto geht dann in Flammen aufST. JAKOB / ROSENTAL (KTN): Am 13. Jänner 2022 um 21:20 Uhr fuhr ein 62-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land mit seinem Pkw auf der Rosental Bundesstraß

Ktn: Verletzte Lenker und brennendes Fahrzeug nach Kollision auf der B 85 bei St. Jakob im RosentalST. JAKOB IM ROSENTAL (KTN): Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den Abendstunden des 13. Jänner 2022 auf der B 85 – Rosental Straße im Bereich vo

Infektiologe Weiss: Durchseuchung 'nicht aufhaltbar', aber Chance auf NormalitätDafür müssten die Präventionsmaßnahmen eingehalten werden. Die Omikron-Welle werde in rund zwei Wochen ihren Höhepunkt erreichen. Ein Lockdown sei nicht sinnvoll Langsam kehrt Vernunft ein. Dem Dr. Weiss stimme ich zu 100% zu. Durchseuchen und der Mist ist ENDLICH vorbei. Wer geimpft sein wollte, der ist geimpft, der Rest ist selber schuld.

Robert Kennedys Mörder kommt nicht auf Bewährung freiDer Verurteilte habe nach fünf Jahrzehnten in Haft nicht die nötige Einsicht gezeigt, die ihn vor weiteren gefährlichen Entscheidungen abhalten würde Diese Mörder- und Verbrecherversteher habe ich sowieso nie verstanden. Verbrecher? Ab in den Steinbruch, Wasser und Brot, auf Niewiedersehen. JEDER (!) Versuch der Resozialisierung ist ein Verbrechen gegen die Bevölkerung.

Keine Lust auf schwierige Covid-Patienten?Der Hausärztliche Notdienst für Covid-Patienten lässt sich in Oberösterreich kaum mehr besetzen. Warum? Nach fast 2 Jahren 'Pandemie' hat c_drosten noch immer keiner Debatte mit einer kritischen Stimme beigewohnt. Analog Karl_Lauterbach oder Markus_Soeder. Ihre Auftritte finden stets in einem geschützten Rahmen statt. Kontrollierbar. Vorhersehbar. SEHR BEDENKLICH ‼️

Blau-gelbe Asse brennen auf OlympiaDie NÖN hat die NÖ-Kandidaten für die Spiele in Fernost genauer unter die Lupe genommen.

Das Winterfahrverbot über den Ochsattel missachtete ein Lkw-Fahrer am Donnerstag.e (B 85) von St.n Winkl in der Marktgemeinde St.Foto: imago images/dmuk-media Innsbruck – Der Innsbrucker Infektiologe und Direktor der Uni-Klinik für Innere Medizin, Günter Weiss, sieht aufgrund der derzeitigen Omikron-Welle eine Durchseuchung laufen, die"nicht aufhaltbar ist".

Und das wurde ihm zum Verhängnis: Er blieb auf der schneebedeckten Fahrbahn hängen. Die Feuerwehr schleppte den Schwertransporter bis zum nächsten Umkehrplatz und brachte ihn sicher ins Tal. Unmittelbar unter der Autobahnbrücke der A 11 geriet er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 43-jährigen Mann aus dem Bezirk Klagenfurt-Land. Ein Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg blieb indes am Montag mit seinem Pkw samt Anhänger auf der Fahrt über den Lahnsattel hängen. Jakob, Maria Elend, Dolintschach und Rosegg wurden um 21:18 Uhr, mittels Sirenenalarm zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf die B85 – Rosental Straße alarmiert. Die Feuerwehr St. Der 62-Jährige konnte sich selbst aus seinem Pkw befreien. Aegyd-Markt koppelte den Anhänger ab und zog diesen bis nach St. Z.

Aegyd. Nach medizinischer Erstversorgung wurde der schwer verletzte 43-Jährige mit der Rettungshubschrauber RK 1 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Aufmerksame Anrainer wurden vom Aufprall geweckt und alarmierten die Einsatzkräfte. Der Lenker folgte. In St. Ein Alkotest verlief beim 62-jährigen positiv. Aegyd konnte er dann seine Fahrt mit Anhänger wieder alleine fortsetzen. ins Krankenhaus nach Villach gebracht. Schickt uns einen . An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.