Salzburg, News, Salzburg, Schüler, Schule, Sandra Kartik, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Salzburg, News

Lehrerin: 'Es gab täglich Prügel' - Salzburg | heute.at

Doris Unzeitig (49) erlebte Gewalt- und Kulturkämpfe an einer Brennpunktschule in Berlin. In ihrem Buch 'Eine Lehrerin sieht rot' erzählt sie von ihren Erlebnissen.

26.09.2019 10:11:00

Doris Unzeitig (49) erlebte Gewalt- und Kulturkämpfe an einer Brennpunktschule in Berlin. In ihrem Buch 'Eine Lehrerin sieht rot' erzählt sie von ihren Erlebnissen.

Doris Unzeitig (49) erlebte Gewalt- und Kulturkämpfe an einer Brennpunktschule in Berlin. In ihrem Buch 'Eine Lehrerin sieht rot' erzählt sie von ihren Erlebnissen.

Bild: Plassen VerlagDoris Unzeitig (49) erlebte Gewalt- und Kulturkämpfe an einer Brennpunktschule in Berlin. In ihrem Buch"Eine Lehrerin sieht rot" erzählt sie von ihren Erlebnissen.Sie sei keine Politikerin,"deshalb darf ich die Dinge ganz klar beim Namen nennen", sagt Doris Unzeitig (49) einem fehlerhaften Schulsystem den Kampf an. In ihrem Buch"Eine Lehrerin sieht rot" packt die Oberösterreicherin über ihre extremen Jahre als Leiterin einer Brennpunktschule in Berlin aus.

"Gewalt steht an der Tagesordnung." Pädagogen werden nicht nur übel beschimpft,"eine schwangere Kollegin wurde sogar in den Bauch geboxt", erzählt sie im"Heute"-Gespräch. Besonders schlimm erlebte Unzeitig den Fall eines elfjährigen Schülers, der einem Gleichaltrigen mit Mord durch das Schwert drohte:"Ich töte ihn, ich schneide ihn auseinander." Der Bub musste die Schule verlassen, weil sich die anderen Kinder fürchteten und das Jugendamt nichts tun konnte. Die resolute Leiterin engagierte einen Wachschutz, erntete dafür jedoch scharfe Kritik."Es war ein Hilfeschrei, ich kam an meine Grenzen."

Weiterlesen: heute.at »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Ach gottchen, kleines Zubrot verdient mit der Tränendrüse verdient . Wenn's der zuständige Senator doch nicht sehen will. Ist mirs erst recht gleich!!!

Severin Groebner: 'Darling, es schaut nur so aus, wie es ist'Der Exilösterreicher Severin Groebner stellt mit seinem neuen Kabarettprogramm „Gut möglich' ein paar schwarze Zukunftsoptionen zur Wahl. Aber etwas anderes zuerst: sammeln Sie Bonusmeilen?

Freundin erwürgt: 'Habe gehofft, es ist ein Traum' - Wien | heute.atEs war Mord. Nachdem eine Kellnerin ihren Partner abserviert hatte, erwürgte dieser sie in Rage mit bloßen Händen. Nun wurde er zu 20 Jahren Haft verurteilt.

Demi Moore: Vergewaltigt mit 15, Mutter ließ es zu - Stars | heute.atWie dunkel es hinter der glänzenden Fassade eines Stars ausschauen kann, enthüllt Demi Moore (56) in ihrer Autobiografie 'Inside Out'.

700 Lehrlinge starten: Noch gibt es freie LehrstellenBei der Rewe Group sollen in diesen Wochen 700 Lehrlinge starten. Noch gibt es freie Plätze.

'Mit der FPÖ ist es am schwierigsten'Interview: Wiens Neos-Chef chriswiederkehr wirft der FPÖ Rassismus vor. c_roesner hat mit ihm ein paar Tage vor der NRW19 gesprochen.

Strache: 'Es gab kein Spesenkonto für mich'Der Ex-FPÖ-Chef wehrt sich: Er habe Kleidung stets selbst bezahlt, Ehefrau Philippa nie auf Parteikosten gelebt. Belakowitsch widerspricht Nepp. Heute im Kurier: Die ersten drei Seiten sind ausschließlich einer Anti-FPÖ- Propaganda gewidmet! Nur schön relativieren Hr.Strache. Was für ein Trottel. Der Chef der Wiener Partei, also SEIN jetziger Chef, bestätigt das Konto, und diese Witzfigur sagt nicht einmal jetzt das ERSTE MAL in seinem verfickten Leben die Wahrheit