Leere Staatsoper gratuliert Domingo - derStandard.at

23.01.2021 16:51:00

Leere Staatsoper gratuliert Domingo:

Leere Staatsoper gratuliert DomingoNach nervösem Beginn stabilisierte sich der Sangesstar und lieferte in Verdis "Nabucco" routiniert ein Porträt eines dem Wahn verfallenden Machtmenschen.PöhnNachdem alles vorbei war, sang ihm der Staatsopernchor noch ein Ständchen; auch manch Orchestermusiker spielte begeistert einige"Happy Birthday"-Wendungen mit. Am Donnerstag war Placido Domingo ja 80 geworden.

Doch wieder Lockdown? Der Fahrplan zum Corona-Gipfel Angriff in Nahost: Biden kein „netter Onkel Joe“ Sektionschef Christian Pilnacek vorläufig suspendiert Weiterlesen: DER STANDARD »