LASK lässt nichts anbrennen, Hartberg bleibt Letzter

Der LASK hat das 0:3 gegen Tottenham in der Europa League gut weggesteckt, die Linzer feierten einen souveränen Heimsieg gegen spusu St. Pölten.

Lask, Laesst

25.10.2020 18:38:00

Der LASK hat das 0:3 gegen Tottenham in der Europa League gut weggesteckt, die Linzer feierten einen souveränen Heimsieg gegen spusu St. Pölten.

Der LASK hat das 0:3 gegen Tottenham in der Europa League gut weggesteckt, die Linzer feierten einen souveränen Heimsieg gegen spusu St. Pölten.

Lukas Grgic besorgte das 3:0 (56.), Thomas Goiginger setzte in der 87. Minute mit seinem 4:0 den Schlusspunkt. Damit rückt der LASK auf den dritten Tabellenplatz nach vorne.

Weiterlesen: heute.at »

USA-Blog: 'Sag es nicht weiter, aber ich hab Trump nicht gewählt' - derStandard.atDas FBI hat die Echtheit des 'Hunter Biden Laptops' nun bestätigt, mehrere Querverweise werden als Beweise geführt. Unter anderem wurden auf der HDD auch Bilder von Minderjährigen gefunden. Twitter muss wohl wieder mal die Schotten dicht machen.

Corona-Ampel: Salzburger Tennengau bleibt Österreichs HotspotEine Rotschaltung wäre in der aktuellen Ampelschaltung für 38 Regionen möglich gewesen, wie aus dem Arbeitsdokument der Corona-Kommission hervorgeht.

Coronavirus: Schulampel in Oberösterreich bleibt auf gelbTrotz roter und orangefarbener Gebiete bleiben Schulen auf gelb. Aktuell sind 304 Schüler, 77 Lehrer und zehn schulbezogene Personen infiziert.

Großschartner bei Vuelta Etappenfünfter, Roglic bleibt in Rot - derStandard.at

Coronavirus: Frankreich bleibt im GesundheitsnotstandParlament stimmt für Verlängerung bis 16. Februar. No na.......das totalitäre System ist installiert. Und das wird niemals wieder deinstalliert. Es sei denn, der Souverän schnallt bald einmal, was hier gespielt wird und spricht ein Machtwort.

Trumps Kapitel in der Geschichte ist noch nicht fertig geschriebenWäre Trump immer so höflich aufgetreten wie zuletzt im TV, fiele seine Beurteilung durch Historiker weniger negativ aus, als Twitter vermuten lässt. Genau, das Problem ist die Unhöflichkeit und nicht die Inkompetenz, der Rassismus, die Korruption oder 225.000 unnötig gestorbene Amerikaner. Die san SO angrennt .... Genau. Kinder verlieren halt ab und zu ihre Eltern. Nicht so schlimm. Über 100% Schulden? Richten eh wieder die Demokraten. Hauptsache gut Geld verteilt an die die eh schon genug haben. 225000 tote? Wirtschaft ist halt wichtiger. Immer Prioritäten setzen. /Sarkasmus