Agenda, Steuereinnahmen, Bundes

Agenda, Steuereinnahmen

Kurzarbeit: So trickst der Staat bei den Lohnsteuereinnahmen für 2020

Die Denkfabrik #Agenda Austria schaute sich die #Steuereinnahmen des #Bundes für 2020 an und förderte ein fragwürdiges Detail zu Tage.

19.01.2021 21:15:00

Die Denkfabrik Agenda Austria schaute sich die Steuereinnahmen des Bundes für 2020 an und förderte ein fragwürdiges Detail zu Tage.

Die Steuereinnahmen des Staates Österreich sanken von Jänner bis November um fast 12 Prozent. Relativ gering blieb der Rückgang - trotz hoher Arbeitslosigkeit und viel Kurzarbeit - bei der Lohnsteuer. Ein Grund: Der Staat überwies sich einen Teil der Steuer selbst, weist dies aber nicht aus.

© APA/BARBARA GINDLDie Krise reißt ein beispielloses Loch in die Staatsfinanzen. In Summe werde der Staat für die Bekämpfung der Pandemiefolgen 2020 und 2021 60,8 Milliarden Euro ausgeben - von dieser Summe ging der, der den Staatshaushalt überwacht, Mitte Dezember aus, allerdings noch ohne den verlängerten Lockdown eingepreist zu haben.

ORF-General zu GIS-Schranke: 'Müssen Menschen daran gewöhnen, dass Qualitätsmedien online einen Wert haben' - derStandard.at Schon wieder Koalitionswechsel? - derStandard.at Corona-Rebellen wollen diese 81 Geschäfte stürmen Weiterlesen: Kleine Zeitung »