Kurz zu Weihnachten voll Zuversicht für Trendwende

Kurz zu Weihnachten voll Zuversicht für Trendwende

24.12.2020 20:04:00

Kurz zu Weihnachten voll Zuversicht für Trendwende

Angesichts der beginnenden Impfungen äußerte er die Hoffnung, dass schon 'bald' wieder die Zeit kommen wird, wo wir 'ein normales Leben' führen können.

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) nannte Zusammenhalt und Geduld als wichtige Tugenden in der Corona-Pandemie. Er plädierte dafür, aufeinander Rücksicht zu nehmen und auch den Argumenten des anderen zuzuhören. Das gelt auch für die Impfungen. Auch hier sollten die Befürworter ihre Argumente auf den Tisch legen, aber keinen Zwang ausüben. Die Skeptiker sollten sich die Argumente anhören. Als Weihnachtswunsch an den Koalitionspartner formulierte Kogler, dass man das Motto des Regierungsabkommen"Verantwortung für Österreich" weiter lebe und gemeinsam mit der ÖVP noch mehr gemeinsame Projekte auf den Weg bringe.

Nehammer: „Völlig egal, aus welcher Partei“ Van der Bellen seit vier Jahren „gelassen“ im Amt Anschober überarbeitet den Impfplan für Über-80-Jährige

SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner betonte, dass man die Überwindung der Corona-Pandemie nur gemeinsam und miteinander schaffen könne. Zusammenhalt brauche es auch bei den nun anlaufenden Impfungen. Diese seien eine große Chance, es werde dabei auf jeden ankommen. Die Menschen müssten ernst genommen und ausreichend informiert werden.

FPÖ-Kreise: Hofer sondierte Mehrheit für KlubvorsitzFPÖ-Obmann Norbert Hofer, der selbst eine Corona-Erkrankung überwunden hat, nannte zwei Dinge, die besonders wichtig seien: Dankbarkeit und Demut. Wenn es jemandem schlecht gehe, dann empfehle er einen Besuch in einer Rehabilitationseinrichtung, sagte Hofer, dem nach seinem Unfall in einer solchen geholfen wurde. Dort sehe man Menschen, die andere Probleme gemeistert haben, so der FPÖ-Chef. headtopics.com

Der NEOS-Abgeordnete Helmut Brandstätter appellierte, Flüchtlinge aus den griechischen Flüchtlingslagern aufzunehmen:"Wenn wir uns treu bleiben wollen, müssen wir etwas für die Kinder tun." Es gebe genug Familien in Österreich, die Menschen aufnehmen wollen.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. Weiterlesen: KURIER »

Gehört die Krone ah verdammt ich meinte den Kurier jetzt auch schon zum PR Team des Bundeskurzen? Kurz a Oaschloch wie er im Büchl steht! Mit dem Impfstoff den Kurzmussweg geordert hat hat schaffen wir sie frühestens 2022 Die kann es nur geben, wenn er uns verlässt: für immer! KurzMussWeg Jubelmeldung. Hurra!! Wieviele Euros wachsen jetzt wieder rüber? Presstitution...

Voller Zuversicht .... tritt er zurück? Das wäre dann wirklich eine schöne Trendwende. Vom Tunnelblick zur Trendwende.. .. Das normale Leben wird beginnen, sobald dieses Gesicht von der Bildfläche und in der Versenkung verschwunden ist.