Kurz: „Wir alle haben diesen Lockdown satt“

Im KroneTV-Gespräch mit Journalistin Katia Wagner appelliert der Bundeskanzler einmal mehr an die Österreicher, sich an den Massentests zu ...

03.12.2020 23:32:00

„Wir alle haben diesen Lockdown satt“: Im KroneTV-Gespräch mit Journalistin Katia Wagner appelliert der Bundeskanzler einmal mehr an die Österreicher, sich an den Massentests zu beteiligen.

Im KroneTV-Gespräch mit Journalistin Katia Wagner appelliert der Bundeskanzler einmal mehr an die Österreicher, sich an den Massentests zu ...

Im KroneTV-Gespräch mit Journalistin Katia Wagner appelliert der Bundeskanzler einmal mehr an die Österreicher, sich an den Massentests zu beteiligen: „Jeder Einzelne, der angezipft ist von der Situation und der mehr Freiheit haben möchte, soll bei dem Test mitmachen.“

Impfpflicht für neues Sozial-Personal in Wien Opfer (22) mit Messer attackiert und ausgeraubt Doris Bures' Plädoyer für den U-Ausschuss

Artikel teilen0DruckenAuf die Frage, ob der Massentest einen Einfluss auf die gerade beschlossenen Lockdown-Lockerungen ab dem 7.12. habe, entgegnet der Kanzler, dass der „Effekt der Massentests“ bereits in die präsentierten Maßnahmen „eingepreist“ sei. Dennoch sei es für künftige Lockerungsschritte wichtig, dass viele Menschen mitmachen: „Je mehr Tests wir haben, desto weniger Einschränkung braucht es in unserem Land“, so Kurz.

Alle wollen mehr Freiheit haben„Wir alle haben die Einschränkungen satt und wir alle wollen mehr Freiheit haben“, zeigt sich Kurz verständnisvoll. Bis zum Start der Impfungen seien die Tests aber der einzige Weg, das auch zu erreichen. Deswegen ruft er die Bevölkerung dazu auf, bei den Testungen mitzumachen: „Jeder kann einen Beitrag leisten.“ headtopics.com

Scharfe Kritik an FPÖ-AussageDen Aufruf der FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch, nicht an den Massentests teilzunehmen, um nicht Gefahr zu laufen, über Weihnachten in Quarantäne zu müssen, kritisiert der Bundeskanzler „auf das Schärfste“, das sei eine „absolut unverantwortliche Aussage“. Er habe Verständnis für Menschen, die aus medizinischen Gründen, aus Angst oder aus Zeitgründen nicht bei den Testungen mitmachen, eine Testverweigung, um einer Quarantäne zu Weihnachten zu entgehen, sei für ihn „nicht nachvollziehbar“.

Dagmar Belakowitsch (FPÖ)Obwohl Kurz selbst regelmäßig getestet wird, werde er selbst „selbstverständlich“ auch bei den Testungen mitmachen.Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Der trottel soll sich sebst testen lassen er is sicher positiv in schädl hat er sicher einen nazi virus HeleneSteiner4 Wäre schön , wenn es funktionieren würde mit der EDV vom Bund‼️es ist ein Unterschied ob ich nur groß die Klappe aufreiß oder verstehe, dass man so ein Programm ordentlich schreiben muss 😡Der Unterschied liegt in der Intelligenz ‼️

Ein Intelligenz Test für alle Entscheidungsträger wäre wohl sinnvoller Unerhört was der Lehrling sich herausnimmt. Die Bevölkerung für die eigene Unfähigkeit verantwortlich machen, die Wirtschaft an die Wand fahren, sich aufführen wie der Heiland. Bleibt nur zu hoffen das der demnächst aus dem Amt gejagt wird.

Was wir satt haben sind sie und ihre Kasperln. Und ich appelliere, LASSEN SIE ENDLICH DIE BEVÖLKERUNG IN RUHE! Gnade euch Gott wenn sich die Masse erhebt Was soll dieser sinnlose Massentests verhindern? Er kann den meisten Österreichern den Buckel runterrutschen! mehr Tests mehr Lockdown😂😂😂🚦⛔