Kurz: 'Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon'

Kurz: 'Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon'

19.01.2021 16:51:00

Kurz: 'Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon'

Der Kanzler erklärte, es sei schwierig, sich auf ein Öffnungsdatum festzulegen.

pocketWie lange wird der Lockdown noch dauern? Diese Frage beschäftigt aktuell das ganze Land. Eine klare Antwort gibt es darauf aber nicht. Denn auch das Ende des Corona-Lockdowns mit 8. Februar ist nicht in Stein gemeißelt. Das sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einem Interview mit dem

FPÖ-Klubchef Kickl ruft zu Demo-Teilnahme am Samstag auf 20 Zentimeter zu wenig Abstand – Polizei straft Teenie Masken-Rebellen scheitern mit 'Sturm auf Supermärkte'

Sender Puls 4. Generell würde er sich sich nur ungern auf ein Öffnungsdatum festlegen -"aber wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon", erklärte er. Kurz verwies allerdings auf das von der Regierung ausgegebene Ziel, bis Anfang Februar auf unter 700 Neuinfektionen pro Tag zu kommen."Im Idealfall haben wir die Möglichkeit, am 8. Februar Öffnungsschritte zu setzen. Können wir das garantieren? Nein", betont der Bundeskanzler. Auch für die Politik sei diese Ungewissheit"das Schlimmste". 

Wifo: Lockdown im Tourismus kostet 14 Milliarden Euro Umsatz"Wären wir eine Insel, wüsste ich, was ich machen müsste", erklärte Kurz hinsichtlich Ein- und Ausreiseverboten, um das Virus weiter einzudämmen. Doch durch die Verbundenheit mit den Nachbarländern sei Europa und auch Österreichen hier in einer anderen Situation."Unser System würde zusammenbrechen, wenn wir dicht machen", sagte Kurz. headtopics.com

Weiterlesen: KURIER »

Keiner braucht den unqualifizierten Vollpfosten Kurz! Hau ab Trottel! Das Oaschloch Kurz muss weg. Mein schönster Tag wird sein, wenn wir sicher vor Corona sind, und ich hab so die Befürchtung, der kommt erst nach seinem schönsten Tag 😑 Alte Menschen Pflegestufen 5 aufwärts die auf 24 Stundenhilfen, großteils ausländisches Personal, angewiesen sind, werden seit 1.1.21 auf den hohen Kosten der Grenz-Testungen sitzen gelassen, der mit bis zu 95 Euro teure Test wird somit, je nach Turnus, mehrmals im Monat fällig.

Gut zu wissen, was ihn nervt. Man könnte ja auch telefonisch wegen der FFP2 Masken fragen, Wegen sicherem Gebrauch und so.