Kurz vertieft sich in Grüne und Neos - derStandard.at

18.10.2019 20:23:00

Kurz will mit Grünen und Neos weitersondieren:

Kurz vertieft sich in Grüne und NeosNach Sondierungsgesprächen mit Werner Kogler und Beate Meinl-Reisinger sprach ÖVP-Chef Kurz von einem positiven Tag in guter GesprächsatmosphäreFoto: APA/HELMUT FOHRINGERWien – Die Suche der ÖVP nach einem Koalitionspartner ist am Freitag einen Schritt weitergekommen. Parteichef Sebastian Kurz traf sich am Freitag mit Grünen und NEOS. Man sprach, wie schon am Donnerstag mit der SPÖ, in Sechserteams miteinander. Alle Beteiligten zeigten sich danach zufrieden. Nächste Woche wird mit beiden Parteien weitersondiert, eine Präferenz ließ sich der ÖVP-Chef nicht entlocken.

Brauchen wir wirklich noch Bargeld? Tote Polizisten: Nun doch rascher Impf-Start Meghan schickte Philip persönlichen letzten Gruß Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

'Sondierst du noch oder verhandelst du schon?' Gebete 😂😂😂

Kurz: Sondierung mit Grünen und Neos wird länger dauern als mit SPÖ - derStandard.at

Grüne: Werden Gespräche mit Kurz vertiefenMehr als drei Stunden lang hat die erste Sondierungsrunde der Grünen mit der ÖVP unter Sebastian Kurz gedauert. Das Ergebnis: Man werde die Gespräche ... 🤢🤮 😂😂🤣😂😂🤣😂🤣 Ist Sigird Maurer bald Ministerin einer Schwarz-Grünen Regierung?

Grüne Zuversicht, pinke Arithmetik und rotes Unverständnis: Der...Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf das Wochenende.

Leben fürs Klima: Zürich probt die grüne Zukunft - derStandard.atKlima-Bullshit ist ABZOCKE sonst nichts. Max. 21 Grad mag ja für Männer ideal sein, für Frauen und ältere Personen ist das eindeutig zu kalt.

Parlamentswahl: Die grüne Welle rollt auch auf die Schweiz zu - derStandard.at

Stimmenkaiser Kurz, Kickl auf Platz zweiEngültiges NR-Wahlergebnis. Die langerwarteten Zahlen aus Wien finalisieren die Ergebnisse der Vorzugsstimmen auf Bundesebene. Ich habe auch Herbert Kickl gewählt, er ist halt der Beste!