Kurz sichert Tirolern Unterstützung im Kampf gegen Transit zu - derStandard.at

2/18/2020

Kurz sichert Tirolern Unterstützung im Kampf gegen Transit zu:

Verkehr Kurz sichert Tirolern Unterstützung im Kampf gegen Transit zu Sollte EU-Kommission nicht einlenken, sei Verschärfung der Notmaßnahmen nötig. Die Kritik aus den Nachbarländern sieht der Kanzler gelassen und setzt weiter auf Dialog Foto: Land Tirol/Berger Innsbruck – Bei seinem Tirolbesuch am Dienstag sprach Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Landeshauptmann Günther Platter (beide ÖVP) das weitere Vorgehen in Sachen Transitverkehr. Denn nach dem Besuch von EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean vergangene Woche, herrscht Verstimmung zwischen Innsbruck und Brüssel. Platter informierte Kurz über"die Vorkommnisse". Vălean sei einzig gekommen, um"Tirol in die Knie zu zwingen." Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Weiterlesen: DER STANDARD

Er kann ja die Brennerroute schließen Der Retter des Westens.

Kurz und andere EU-Nettozahler beharren auf Beitragsrabatten - derStandard.at

So könnte die EU illegalen Haustierhandel bekämpfen - HeuteTierisch - heute.atEU-Abgeordnete fordern europaweite Maßnahmen im Kampf gegen den illegalen Haustier-Schmuggel. Tierschützer, Handel und Politik begrüßen 'Meilenstein-Entscheidung'.

Getürmter Häftling bei Routinekontrolle gefasstEine Schwerpunktaktion der Wiener Polizei im Kampf gegen die Drogenkriminalität ist einem geflohenen Häftling zum Verhängnis geworden. Die 29-Jährige - kehrte von einem Freigang nicht mehr zurück - ging den Beamten zufällig ins Netz.

Erstmals stirbt ein Krankenhauschef an den Folgen des Corona-VirusIm Kampf gegen das Sars-CoV-2-Virus haben sich schon mehr als 1700 medizinische Helfer wie Ärzte und Pflegekräfte angesteckt.

Neues Donaukanal-Lokal mit bis zu 400 Sitzplätzen öffnet im Mai - derStandard.atHört sich schick an. Schaun mer mal. Dann sehn mer schon ... :-)

Der Kampf um Corbyns Erbe führt Labour bisher nicht aus dem Tal der Tränen - derStandard.at



Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen

Englischer 'Patient 0' könnte sich in Ischgl infiziert haben - im Jänner

Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos'

Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute

Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei

GIS lässt ORF-Gebührenzahler für sie werben: 'Mein Beitrag zahlt sich aus' - derStandard.at

SPÖ fordert Corona-Hilfspaket für heimische Medien

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

18 Februar 2020, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

CL-Achtelfinale live: Atletico vs. Liverpool, Dortmund vs. PSG, 21 Uhr - derStandard.at

Nächste nachrichten

Alt-Bauer nach Hundebiss: 'Mädi wird eingeschläfert' - Niederösterreich | heute.at
Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“ ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at „Spätestens im Herbst haben wir etwas Wirksames“ 'Die Wirtschaft soll nach Ostern wieder in Gang kommen' Coronavirus: Blümel bekräftigt Nein zu Coronabonds Laut Handy-Daten bleibt derzeit fast jeder daheim Schwere Corona-Fälle bei Jungen Bundesheer beendete Hilfe für Lebensmittelketten Gewerkschafterin Bohrn Mena: 'Die Reinigungskraft schaut jetzt durch die Finger' - derStandard.at Karl Nehammer: 'Allein der Begriff ist an Schwachsinnigkeit nicht zu übertreffen' - derStandard.at
Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen Englischer 'Patient 0' könnte sich in Ischgl infiziert haben - im Jänner Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos' Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei GIS lässt ORF-Gebührenzahler für sie werben: 'Mein Beitrag zahlt sich aus' - derStandard.at SPÖ fordert Corona-Hilfspaket für heimische Medien Coronavirus: FPÖ ortet bei Testzahlen 'Fehlinformation der Regierung' Influencer leckten Toilettensitze für gefährliche 'Coronavirus-Challenge' - derStandard.at Der Virus macht Trump so beliebt wie nie zuvor - News | heute.at Chinesische Firmen produzieren jetzt Corona-Masken „Meine letzten Gäste kamen aus Wuhan in China“