Künstlerprotest am 27. März: 'Kunstgebung' als Stationentheater

Künstlerprotest am 27. März: 'Kunstgebung' als Stationentheater:

09.03.2021 18:35:00

Künstlerprotest am 27. März: 'Kunstgebung' als Stationentheater:

'Wir sind gezwungen, ein verzweifeltes Zeichen zu setzen', so Schauspieler und Initiator Gernot Kranner

"Wir sind gezwungen, ein verzweifeltes Zeichen zu setzen", so Schauspieler und Initiator Gernot KrannerFoto: ALEX HALADA / AFPWien – Zu einer"künstlerischen Protestaktion" ruft die Plattform"Dialog der Kreativität" für Samstag, den 27. März, auf. Man wolle"durch die Städte Österreichs ziehen" und vor Schanigärten"Kunst darbieten" – als"Kunstgebung für alle Menschen, denen Kunst und Kultur ein Anliegen ist."Wir sind gezwungen, ein verzweifeltes Zeichen zu setzen", so Schauspieler und Initiator Gernot Kranner.

Das schreibt Mückstein an „Krone“-Postler Jeannée Corona-Infektionszahlen in Vorarlberg seit Öffnung vervierfacht William und Kate: Erster Auftritt geht ans Herz

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »