Ktn: Diesel-Heizkanone setzt Neubau-Fassade in Feldkirchen in Brand

Ktn: Diesel-Heizkanone setzt Neubau-Fassade in Feldkirchen in Brand -

23.01.2022 02:40:00

Ktn: Diesel-Heizkanone setzt Neubau-Fassade in Feldkirchen in Brand -

FELDKIRCHEN (KTN): Am 22.01.2022 gegen 14.25 Uhr kam es bei einem Neubau (Einfamilienhaus) in Feldkirchen, gleiche Gemeinde und Bezirk, auf Grund einer vor eine

Die Heizkanone war vor dem geöffneten Kellerfenster aufgestellt, um den Estrichbeton im Keller zu trocknen. Das Brandereignis wurde von einem Passanten bemerkt, worauf dieser die Einsatzkräfte verständigte und damit eine weitere Ausbreitung des Feuers verhinderte.

Weiterlesen: Fireworld.at »

Ktn: Küchenbrand in Feldkirchen → versehentlich Plastik-Ölflasche erhitztFELDKIRCHEN (KTN): Am 22. Jänner 2022 gegen 18.25 Uhr wollte ein 16-jähriger Jugendlicher in der Küche der elterlichen Wohnung in Feldkirchen, gleiche Gemein

Ktn: 17-Jähriger mit Pkw in Bad Eisenkappel in Bachbett gelandet

Ktn: Küchenbrand in Feldkirchen → versehentlich Plastik-Ölflasche erhitztFELDKIRCHEN (KTN): Am 22. Jänner 2022 gegen 18.25 Uhr wollte ein 16-jähriger Jugendlicher in der Küche der elterlichen Wohnung in Feldkirchen, gleiche Gemein

Zverev zieht sicher ins Achtelfinale von Melbourne einDeutscher Olympiasieger trifft nun auf Shapovalov – Berrettini bezwingt Alcaraz in Fünf-Satz-Thriller

Ktn: 17-Jähriger mit Pkw in Bad Eisenkappel in Bachbett gelandet

Raiffeisen und Sparkasse unterstützen „Du+Ich=Österreich“-InitiativeDie Initiative möchte Menschen wieder miteinander ins Gespräch bringen. Initiiert wurde sie vom Rote Kreuz, dem ORF sowie der Österreichischen Ärztekammer und Gesundheitskasse.

m geöffneten Kellerfenster aufgestellten Diesel-Heizkanone zu einem beginnenden Fassadenbrand. Die Heizkanone war vor dem geöffneten Kellerfenster aufgestellt, um den Estrichbeton im Keller zu trocknen. Das Brandereignis wurde von einem Passanten bemerkt, worauf dieser die Einsatzkräfte verständigte und damit eine weitere Ausbreitung des Feuers verhinderte. Im Einsatz standen die FF Feldkirchen, FF Poitschach, FF Waiern und die FF Tschwarzen mit insgesamt 50 Mann /Frau und zehn Löschfahrzeugen. An der Fassade sowie an der Lichtschachtabdeckung entstand Sachschaden in derzeit nicht bekannter Höhe.