Kritiker fürchten Bodenversiegelung durch türkis-grüne Solar-Pläne - derStandard.at

25.01.2021 14:04:00

Kritiker fürchten Bodenversiegelung durch türkis-grüne Solar-Pläne:

Kritiker fürchten Bodenversiegelung durch türkis-grüne Solar-PläneDer Anteil der Solarenergie in der Stromerzeugung soll bis 2030 auf bis zu 15 Prozent steigen. Elektrotechniker fürchten ein BodenversiegelungsprogrammFoto: imago images/MiS

Schon wieder Koalitionswechsel? - derStandard.at Van der Bellen verteidigt Justiz und mahnt Medien SPÖ will, dass Konzerne für Menschenrechte entlang der Lieferkette haften - derStandard.at

Photovoltaikanlagen haben nicht den Ruf, besonders schön zu sein. Solarpaneele produzieren aber sauberen Strom. Für die türkis-grüne Bundesregierung steht jedenfalls fest: Es müssen deutlich mehr Solaranlagen in Österreich her. Bis 2030 soll die Erzeugung von Photovoltaikstrom verzehnfacht werden, heißt es aus dem Klimaschutzministerium. Umgerechnet heißt das: In zehn Jahren sollen bis zu 15 Prozent der hierzulande gewonnenen Energie solar sein.

Weiterlesen: DER STANDARD »