Krawalle in Washington: Europa „tief beunruhigt“

Nicht nur in den USA - und da auch unter Republikanern - auch in Europa riefen die Szenen in Washington, als Anhänger des scheidenden US-Präsidenten ...

07.01.2021 09:37:00

Europa „tief beunruhigt“ über Angriff auf das Kapitol: Auch Bundeskanzler Kurz und Außenminister Schallenberg zeigten sich „schockiert über die Szenen in Washington“ bzw. „tief beunruhigt über den Angriff auf die Demokratie“.

Nicht nur in den USA - und da auch unter Republikanern - auch in Europa riefen die Szenen in Washington, als Anhänger des scheidenden US-Präsidenten ...

die Szenen in Washington, als Anhänger des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump und von ihm dazu angestachelt das Kapitol stürmten, alarmierte Reaktionen hervor. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg schrieb auf Twitter von „schockierenden Szenen“. Das Ergebnis der „demokratischen Wahl“ müsse respektiert werden. Der britische Premier Boris Johnson twitterte von „schändlichen Szenen im US-Kongress“ und forderte eine „friedliche und geordnete Machtübertragung“. Bundeskanzler Sebastian Kurz und Außenminister Alexander Schallenberg (beide ÖVP) zeigten sich „schockiert über die Szenen in Washington“ bzw. „tief beunruhigt über den Angriff auf die Demokratie“.

Nehammer: „Völlig egal, aus welcher Partei“ Van der Bellen seit vier Jahren „gelassen“ im Amt Anschober überarbeitet den Impfplan für Über-80-Jährige

Artikel teilen0DruckenNun müsse eine friedliche und geordnete Machtübergabe gesichert werden, twitterte Kurz. Schallenberg sprach von einem „inakzeptablen Angriff auf die Demokratie“. Vizekanzler Werner Kogler sagte: „Das Kapitol ist ein Symbol der amerikanischen Demokratie und es ist inakzeptabel, dass es von solcher Gewalt, Hass und Chaos völlig missachtet wird."

Van der Bellen: „Angestachelter, demokratieverachtender Angriff“„Ich beobachte mit tiefer Sorge den populistisch angestachelten, demokratieverachtenden Angriff auf das Kapitol in Washington, das Herz der US-Demokratie“, reagierte auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Mittwochabend auf Twitter und Facebook. „Es ist das Fundament einer Demokratie, das Ergebnis von freien Wahlen zu respektieren und die friedliche Übergabe der Regierungsmacht zu gewährleisten.“ Der Bundespräsident zeigte sich aber überzeugt, „dass die USA diese demokratischen Regeln schützen werden, auch wenn der noch amtierende Präsident zögert“. headtopics.com

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen teilte einen Tweet des gewählen US-Präsidenten Joe Biden und schrieb dazu: „Die Vereinigten Staaten stehen in aller Welt für Demokratie, und nun ist entscheidend, dass es zu einer friedlichen und geordneten Machtübertragung kommt.“ EU-Ratschef Charles Michel twitterte: „Ich beobachte mit tiefer Sorge den populistisch angestachelten, demokratieverachtenden Angriff auf das Kapitol in Washington, das Herz der US-Demokratie.“

Frankreichs Präsident vertraut in US-DemokratieDer französische Präsident Emmanuel Macron reagierte mit einem Video auf die Erstürmung des Kapitols. Er sagte, er vertraue auf die Stärke der Demokratie in den USA. „Was in Washington passiert ist, ist nicht amerikanisch.“ Großbritanniens Premier Boris Johnson schrieb: „Tief beunruhigende Szenen vom US-Kapitol heute Abend.“

„Als das bezeichnen, was es ist: ein absichtlicher Angriff eines amtierenden Präsidenten“Griechenlands Regierungschef Kyriakos Mitsotakis meinte: „Wir müssen dies als das bezeichnen, was es ist: ein absichtlicher Angriff eines amtierenden Präsidenten und seiner Anhänger auf die Demokratie, die versuchen, eine freie und faire Wahl zu stürzen!“ „Die amerikanische Demokratie ist widerstandsfähig, hat tiefe Wurzeln und wird diese Krise überwinden“, befand Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte.

Vorgänger Trumps schockiert: „Vier Jahre giftige Politik“ verantwortlichSchockiert äußerten sich auch drei Vorgänger Trumps im Weißen Haus. Der frühere republikanische Staatschef George W. Bush warf hochrangigen Vertretern seiner Partei vor, sie hätten den „Aufstand“ angefacht. „Auf diese Weise werden Wahlergebnisse in einer Bananenrepublik angefochten - nicht in unserer demokratischen Republik“, erklärte Bush. Sein demokratischer Nachfolger Barack Obama bezeichnete die Randale als „Moment großer Schmach und Schande für unsere Nation“. Allerdings sei der Vorfall „keine völlige Überraschung“, da Trump zu den Randalen „angestachelt“ habe. Ex-Präsident Bill Clinton machte „vier Jahre giftiger Politik“ für die Szenen verantwortlich. headtopics.com

Infektiologe: Auch vierte und fünfte Welle möglich Rendi-Wagner für Krisenproduktion von Covid-Impfstoffen in Europa Die große Gefahr eines Atomkrieges

Schwarzenegger: „Amerika wird das überleben“Auch Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger, ehemaliger Gouverneur von Kalifornien, meldete sich zu Wort. „Ich hoffe, dass alle unsere Politiker heute auf der Seite der Wähler stehen“, mahnte der Republikaner. „Ich werde das überwachen“, schrieb er auf Twitter und verlinkte einen Gastkommentar, den er am Tag zuvor für die Zeitung „The Economist“ geschrieben hatte.

Darin rief er seine Parteikollegen auf, Trump zu stoppen und die Wahl von Joe Biden anzuerkennen. Es sei „dumm, verrückt und bösartig“, das Wahlergebnis infrage zu stellen. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Ich bin mehr schockiert über Kurz und seine Vasallen!! Kurz der Trump Österreichs! Und ein Fan von Trump! Und bei uns nicht schockiert? Amerika ist am anderen Ende der Welt,wieso ist man da beunruhigt? Als Regierung würde ich mir wirklich Sorgen machen. Aber schon eher als Innenminister. Auf welche Demokratie?!

Wer auf der ganzen Welt Wind sät, soll endlich Sturm ernten! Ha, das wäre bei uns zum Glück demnächst unmöglich. Ohne negativem Eintrittstest darf man dann nirgendwo rein wenn es nach den Undemokraten ngeht Der BLM-Terror, der zig Menschen d Leben gekostet hat, bei dem geplündert&gebrandschatzt wurde, war aber ein 'friedlicher, bunter Protest'? Wo waren BLM&Antifa diesmal? Keine Gegendemo? Dann wohl als Krawallmacher unter d Trump-Anhänger gemischt, um passende Bilder zu erzeugen..

Waren die selben europäischen Köpfe eigentlich auch so beunruhigt als die BLM-Terroristen Amerika in Schutt und Asche gelegt und unzählige Unschuldige geschlachtet haben? Ist bei uns schon vor längerem ziemlich 'unauffällig' über die Bühne gegangen.... Sind doch deutlich Antifanten Warum hat Kurz Trump nicht gratuliert? Schallenberg unterstützt Trump-Linie

Kurz der Demokratie-Feind , sollte das Kritisieren bezüglich Angriff auf Demokratie besser anderen überlassen Wenn sich ausgerechnet Kurz über 'Angriffe auf die Demokratie beunruhigt zeigt' 🙈🙃🤣 Das sind Terroristen! soll das ein witz sein, liebe propaganda-schmieranten der inserate-ölung? der ultimative anti-demokrat kurz ist schockiert über angriffe auf die demokratie? woits uns häkeln?