Krankenschwester bekam erste Dosis in den USA

Nach China, Russland und Großbritannien haben nun auch die USA mit den Corona-Impfungen begonnen. Als Zielgruppe für die ersten Impfdosen wurden ...

14.12.2020 19:33:00

Die allererste geimpfte Person in den Vereinigten Staaten ist eine Krankenschwester, die auf einer Intensivstation in einem New Yorker Krankenhaus arbeitet. Die Verabreichung wurde live im Fernsehen übertragen.

Nach China, Russland und Großbritannien haben nun auch die USA mit den Corona-Impfungen begonnen. Als Zielgruppe für die ersten Impfdosen wurden ...

Nach China, Russland und Großbritannien haben nun auch die USA mit den Corona-Impfungen begonnen. Als Zielgruppe für die ersten Impfdosen wurden Spitals- und Pflegepersonal bzw. Hochrisikopatienten ins Auge gefasst. Allerdings dürften aufgrund der begrenzten Menge des bisher ausgelieferten Wirkstoffs noch nicht einmal genügend Vakzine für alle Mitglieder dieser Zielgruppen vorhanden sein. Die allererste geimpfte Person in den Vereinigten Staaten ist eine Krankenschwester, die auf einer Intensivstation in einem New Yorker Krankenhaus arbeitet. Die Verabreichung wurde live im Fernsehen übertragen. Gouverneur Andrew Cuomo verfolgte das Geschehen ebenfalls (siehe Video oben).

Kurzarbeitslöhne für Friseure immer schwerer vorzufinanzieren Ende der Pandemie soll mit europaweiten Livekonzerten gefeiert werden Geheimer BVT-Bericht: Der ORF im Visier der Corona-Leugner

Artikel teilen0DruckenSandra Lindsay vom Jewish Medical Center im New Yorker Stadtteil Queens meinte nach dem erfolgten Stich gegenüber dem Nachrichtensender CNN: „Es hat sich wie jede andere Impfung angefühlt. Ich fühle mich gut. Ich hoffe, das markiert nun den Anfang vom Ende einer sehr schmerzvollen Zeit.“

Lidsay appellierte auch an alle US-Amerikaner: „Wir erleben eine Pandemie, wir müssen alle unseren Teil beitragen. Ich möchte jeden ermutigen, sich impfen zu lassen." Für eine Immunisierung benötigen Geimpfte zwei Dosen, wobei die zweite Teilimpfung drei Wochen später erfolgen muss. headtopics.com

Sandra Lindsay ist die erste gegen SARS-CoV-2 geimpfte Person in den USA.(Bild: APA/AFP/POOL/Mark Lennihan)Kollegin Annabelle Jimenez gratuliert Sandra Lindsay nach erfolgter Impfung.(Bild: APA/AFP/POOL/Mark Lennihan)FedEx und UPS liefern ImpfstoffDie größte Massenimpfung in der Geschichte der USA hat mit der Auslieferung des Wirkstoffs

am Wochenende begonnen. Mit der Verteilung der Impfdosen sind die beiden Zustellunternehmen FedEx und UPS beauftragt worden. Bis Ende des Monats sollen 2,9 Millionen Impfeinheiten verabreicht werden. Vor allem Pflegepersonal und ältere Menschen sollen unter den ersten Empfängern sein. Das ist zumindest die Empfehlung der Seuchenschutzbehörde CDC. Allerdings entscheiden die einzelnen Staaten autonom, wer zuerst geimpft werden soll.

FotosTrump dementiert Berichte über bevorzugte BehandlungAm Wochenende sah sich US-Präsident Donald Trump nach entsprechenden Berichten gezwungen, sich zum Impfplan zu äußern, und dementierte, dass es für ihn eine bevorzugte Behandlung gebe. Er stehe nicht auf dem Plan für eine Impfung, sehe dem aber zu einer „passenden Zeit“ entgegen, twitterte Trump am späten Sonntagabend (Ortszeit). Zuvor hatte die Wirtschaftsagentur Bloomberg berichtet, Trump und andere Angehörige des Weißen Hauses sollten die Schutzimpfung schon ab Montag erhalten.

Die Vereinigten Staaten erleben aktuell erneut eine verheerende Welle der Pandemie mit Rekordzahlen bei Infizierten, Erkrankten in Krankenhäusern und Todesopfern. Viele Krankenhäuser berichten von überlasteten Notaufnahmen und fehlenden Pflegekräften für die ständig steigenden Zahlen an Infizierten. Für den Montag wurde erwartet, dass in den USA in der Zählung der Johns-Hopkins-Universität headtopics.com

Coronakrise: Bereits 400.000 Tote in der EU Chodorkowski zu Fall Nawalny: 'Westen soll handeln, nicht reden' FBI: Kapitol-Stürmerin wollte Pelosi-Laptop an Russen verkaufen

seit Beginn der Pandemie überschritten würde.Erste Notfallgenehmigung in Großbritannien erfolgtGroßbritannien hatte Anfang vergangener Woche als erstes westliches Landmit Massenimpfungen begonnen, nachdem es dem Biontech/Pfizer-Impfstoff als weltweit erstes Land eine Notfallgenehmigung erteilt hatte. In England werden Corona-Impfungen seit Montag auch in Hausarztpraxen verabreicht. In der EU wird noch vor Jahresende mit einer Zulassung gerechnet. Der Impfstoff von Biontech und Pfizer wird derzeit als eines der vielversprechendsten Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie gesehen.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

wow sogar im Fernsehen nix tic toc?😂 Und in Österreich sollte das dann Kurz sein! Ihr habt echt keine Ahnung, oder? 😂 Und, das sagt gar nichts aus, denn man kann nicht erkennen was genau gespritzt wurde! Wahrscheinlich eine von der Pharmaindustrie bezahlte Fake Impfung, um die Impfkritischen Menschen zu diesem Wahnsinn zu treiben!

Besonders schlau, das medizinische Personal als Erstes zu impfen. Wenn das dann aufgrund von Nebenwirkungen der Impfungen ausfällt, haben wir ein echtes Problem. Ja natürlich im TV, denn so gesund wie vor der Impfung wird man sie nie wieder sehen. Was für ein Riesen Spektakel... Ich als jemand der jede Nacht die Straßen von den Leichenbergen säubert versteht diese Menschen nicht.

Eine Impfung wird live im TV übertragen🙈 Da fällt einem nichts mehr ein🤪