Kontroverse um Golden Globes: Hollywoods Filmverband unter Druck

Kontroverse um Golden Globes: Hollywoods Filmverband unter Druck:

11.05.2021 11:15:00

Kontroverse um Golden Globes: Hollywoods Filmverband unter Druck:

Die Golden Globes sind nach den Oscars Hollywoods wichtigste Filmpreise. Nun sind die Verantwortlichen massiv unter Druck. Stars protestieren, der Haussender springt ab

Hollywood – Mit Stars wie Tom Cruise, Brad Pitt oder Meryl Streep trumpfen die Golden Globes gerne auf. Die Gala für die seit 1944 vergebenen Film- und TV-Preise hat lange den Ruf als Hollywoods lockere Trophäen-Party mit reichlich Champagner. Immer wieder gab es auch Kritik an dem kleinen Verband der Auslandspresse, mit weniger als 100 Mitgliedern. Vorwürfe wie mangelnde Diversität und fragwürdige Praktiken der wahlberechtigten Journalisten wurden laut. Jetzt eskaliert die Globe-Krise.

3G-Kontrollen: Auf den Spuren der Fälscher Wien impft ab Montag auch im Gemeindebau „Bei Kinder-Impfung gibt es nur Schwarz oder Weiß“

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Tom Cruise gibt seine Golden Globes zurückDer Verband der Auslandspresse, der jährlich die Golden Globes verleiht, gerät immer mehr unter Druck. 

Golden Globes: Heuchlerisches SpielErst die rezente Diversitätsdebatte führt nun dazu, dass der Lack an den Globes abzubröckeln beginnt

Tom Cruise gibt seine Golden Globes zurückDer Verband der Auslandspresse, der jährlich die Golden Globes verleiht, gerät immer mehr unter Druck. 

Medien - 'Die Radikalisierung der Sprache wird immer ungenierter'Qualitätsjournalismus in Österreich steht unter immensem Druck, meint Concordia-Vorstand Heinz Nußbaumer im Interview