Konsequenzenloses Österreich - derStandard.at

14.12.2020 19:28:00

Konsequenzenloses Österreich:

Foto: APA/HERBERT NEUBAUERNationalratspräsident Wolfgang Sobotka darf konsequenzenlos a) den Ibiza-U-Ausschuss torpedieren; b) im Parlament einen Spuk ultrakonservativer katholischer Sekten veranstalten; c) im Interview mit Wolfgang Fellner mit größter Selbstverständlichkeit über"Gegengeschäfte" mit Novomatic reden.

AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol Trotz Lockdown: Warum sitzt Angela Merkels Frisur noch immer perfekt? China testet per Anal-Abstrich auf Corona Weiterlesen: DER STANDARD »

Gilt jedoch nur für Politiker 🤫 Östereichisch halt - lernt dieses Land nicht dazu? Und wir alle halten still und lassen das zu! 😩😩😩