Olympia, Anna Kiesenhofer, Annemiek Van Vleuten, Gold-Anna, Kiesenhofer, Niederkreuzstetten

Olympia, Anna Kiesenhofer

Kiesenhofer: „Sie dachten wohl, ich bin schlecht“

Gold-Anna Kiesenhofer im Interview: „Sie dachten wohl, ich bin schlecht“

25.07.2021 21:29:00

Gold- Anna Kiesenhofer im Interview: „Sie dachten wohl, ich bin schlecht“

Die Mathematikerin Anna Kiesenhofer aus Niederkreuzstetten ist am Sonntag das Radrennen ihres Lebens gefahren. Als Außenseiterin eroberte die ...

der Frauen. Eine Sensation bei den Olympischen Spielen von Tokio! „Sie dachten wohl: die kennt man nicht, die ist schlecht", analysiert Gold-Anna im Interview ...Artikel teilen0DruckenFrage: Ihr Olympiasieg ist ein paar Stunden alt. Haben Sie schon realisiert, was Sie da erreicht haben?

Spritze statt Vitamine: Impf-Revolte bei der FPÖ Rosam: 'Kickl soll Test vorlegen, ob er geimpft ist oder nicht' Edtstadler: „Kickl in politischer Selbstisolation“

Kiesenhofer: „Der Moment, in dem ich das genießen kann, wird erst sein, wenn ich daheim angekommen bin. Es ist recht stressig, aber schön langsam begreife ich es. Im Moment setzt die Müdigkeit ein nach einer ursprünglich Rieseneuphorie.“

Wie schafft man so einen Kraftakt?Kiesenhofer: „Mit viel Vorbereitung. Und natürlich Glück, das man bei einem Straßenrennen braucht.“Anna Kiesenhofer(Bild: APA/AFP/GREG BAKER)Sie haben gesagt, das Sie es nicht glauben konnten, als Sie über der Ziellinie fuhren, dass das Rennen aus ist. Wann kam dann dieser Moment? headtopics.com

Kiesenhofer: „Hundertprozentig sicher war ich nicht. Ich habe mich umgeschaut und gedacht, ‘ach, ja wirklich‘. Dann habe ich es schön langsam realisiert.“Sie sind selbst das Mastermind hinter Ihren Erfolgen, lautete ein erster Kommentar. Erklären Sie das bitte näher?

Kiesenhofer. „Ich habe schon emotionalen Support. Von meinem Freund, meiner Familie. Ansonsten habe ich niemand Konkretes. Trainingsplanung, Ernährungsplanung, das mache ich mir selbst. Im Rennen hatte ich den Support durch das Team. Das war klar und wichtig. Aber in der Vorbereitung bin ich mein eigener Chef.“

(Bild: GEPA pictures)Könnte sich das nun ändern?Kiesenhofer: „Nein. Es war ja meine Wahl, ich war schon einmal in einem Profiteam. Ich brauche meine Freiheit, meine Sachen selbst zu kontrollieren und die Rennen selbst auszusuchen.“Hat es geholfen, dass Sie Mathematikerin sind? Haben Sie im Kopf gerechnet, wieviel Sie rausnehmen können, dass es sich am Ende noch ausgeht?

Kiesenhofer: „Die große Unbekannte ist das Tempo der anderen hinten. Ich kann rechnen, wie schnell ich sein kann, weiß aber nie, wie schnell die anderen sind. Ich habe Simulationen gemacht mit Leistung, wie lange ich brauche, um die Verpflegung einzuteilen. Aber man weiß es ja nie vorher.“ headtopics.com

Biontech: Impfstoff bei Kindern unter 12 wirksam Après-Ski im Winter laut Stufenplan - die Details Neuinfektionen gehen weiter zurück: 1399 Fälle

Was ist es für ein Zeichen, wenn man als Teilzeitsportlerin Olympiagold gewinnt: Dass man alles schaffen kann?Kiesenhofer. „Das klingt romantisch und schön, aber ich bin schon realistisch. Man kann nicht alles schaffen, es braucht Gegebenheiten. Ich kann nicht fliegen, bin kein Vogel. Es gibt Grenzen des Möglichen. Aber man kann viel rausholen mit Geduld und Hingabe.“

Anna Kiesenhofer alleine vorne.(Bild: AFP)Ihrer Nominierung für Olympia gingen Diskussionen voraus. Wie denken Sie jetzt darüber?Kiesenhofer: „Es ist eine gewisse Genugtuung. Die Olympia-Quali ist ein kompliziertes Thema, da gibt es immer verschiedene Meinungen. Jeder verdient es in einer Form. Ich bin froh, dass ich hinfahren durfte.“

Und wie sehen Sie im Nachhinein ihre Ansage, die da lautete: Wenn ich tauschen könnte, wäre mir das Einzelzeitfahren lieber.Kiesenhofer. „Im Nachhinein bin ich froh, dass ich im Straßenrennen gefahren bin und nicht im Einzelzeitfahren. Es ist eine Tatsache, dass das Straßenrennen unvorhersehbar ist. Man braucht den Glücksfaktor auf seiner Seite.“

Anna Kiesenhofer(Bild: GEPA pictures)Scheinbar hatten Sie nicht viele auf der Rechnung, die Niederländerin Annemiek van Vleuten hat nicht einmal mitbekommen, dass Sie vor ihr waren.Kiesenhofer: „Es ist cool als Überraschungssiegerin. Es war mein Vorteil, weil wenn ein Star sich auf Flucht begibt, hat er andere Nationen, die einen jagen. Aber bei mir dachten sie wohl: die kennt man nicht, die ist schlecht.“ headtopics.com

Wie hat Ihre Familie reagiert?Kiesenhofer: „Meine Familie ist nicht so eine Radsportfamilie, die kennt sich nicht so aus. Meine Mama will, dass ich gesund ins Ziel komme. Ich weiß nicht, ob sie das einordnen kann. Ist auch egal, Hauptsache ich bin gesund, dann ist sie glücklich. Jetzt will ich noch heimkommen, bevor meine Familie in den Urlaub fährt.“

krone SportEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Gratulation „das war Spitze“ 👍🇦🇹 Eigentlich unglaublich! Eine nicht zu hoch einzuschätzende Leistung. Sehr sympathisch!

Interview - Khaled Hakami: 'Sie haben uns ausgelacht'Khaled Hakami erforschte eine der letzten Jäger-Sammler-Kulturen im Süden Thailands. Im „extra“-Interview spricht er über westliche Vorurteile und kulturelle Eigenheiten.

Sterben Männer wie Sie aus, Herr Schröcksnadel?Ein Urgestein wird 80: Im Geburtstagsinterview spricht der jahrzehntelange Präsident des ÖSV, Peter Schröcksnadel, über Glück und Geld, Klima und ... cbischofberger Ja hoffentlich.... Typen wie ihn brauchen wir nicht. cbischofberger Jedes Bächlein wurde verbaut, links u. rechts, Beton, das hat aber mit Klimawandel nichts zu tun. Den Klimawandel gibt es seit Jahrtausenden 👏 cbischofberger Hoffentlich 🙏

Teenie (17) zieht 15-Jährige ins Meer, vergewaltigt sieIn England hat ein Bursche vor einem gut besuchten Badestrand eine Jugendliche vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter ist flüchtig. kuku27 In England a boy raped a young person in front of a well-frequented beach. The alleged perpetrator is on the run.

Nach der Gold-Sensation: Das ist Olympiasiegerin Anna KiesenhoferSie ist 30 Jahre jung, sie hat kein Team und sammelt Titel in Mathematik: Anna Kiesenhofer , eine Sportlerin der anderen Art.

Anna Kiesenhofer ungläubig: „Ist es wirklich aus?“Was für ein historisches Gold für Anna Kiesenhofer beim Olympischen Straßenrennen! Zum ersten Mal seit 125 Jahren (!) gibt es Rad-Gold für ...

Postdoc Kiesenhofer kalkulierte GoldDie Mathematikerin aus Niederösterreich landete als Radsportamateurin den großen Coup bei den Spielen in Tokio