Keine Heizung bei -40 Grad: Tesla-Fahrer frieren

Keine Heizung bei -40 Grad: Tesla-Fahrer frieren nach misslungenem Update

Motor, Elon Musk

16.01.2022 23:15:00

Keine Heizung bei -40 Grad: Tesla-Fahrer frieren nach misslungenem Update

Den kanadischen Winter hatte Tesla offenbar nicht auf dem Schirm: Ein Software-Update sorgt für frierende Kunden - und jetzt auch für eine ...

Den kanadischen Winter hatte Tesla offenbar nicht auf dem Schirm: Ein Software-Update sorgt für frierende Kunden - und jetzt auch für eine Untersuchung der kanadischen Behörden. Mitte Dezember erhielten Kunden eines Model 3 oder Model Y ein umfangreiches Update, das wie üblich „over the air“ verabreicht wurde. Doch es dauerte nicht lange, bis die ersten Beschwerden eintrudelten: Bei teilweise bis zu 40 Grad unter Null fällt die Heizung aus!

Artikel teilen0DruckenSo notierte Tesla-Besitzer Mark Kroeker aus Saskatchewan am 27. Dezember auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, die Klimatisierung seines Y funktioniere nicht mehr - bei minus 30 Grad Celsius. 70 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

E -erzeugen frieren dann zu wenig Strom Blackout löschen geht schwer Hirn arbeit ist keine dabei super 😂 tja die Updates … da sieht man in welche Richtung wir steuern🖕 Selber schuld was kaufen sich die idioten noch so einen Krempel wo eh schon ein jeder weiß welches unerlässliche auto das ist. Hauptsache die Überschrift wurde wieder einmal dramatisiert.. Zitat Krone: Probleme an neuen Autos werden auch bei anderen Herstellern mehr und mehr zur Realität. Eine derart schnelle Lösung ist nicht überall zu erwarten.

Gerhard Karner: „Es gibt keine Seilschaften im Innenministerium“Der neue Minister im Club 3. Ist Gerhard Karner geläutert – und so freundlich, wie er sich gibt? Keine Seilschaften? Rot-weiß-rot usw? Strasser, Karner, Nehammer, Mikl-Leitner, Prokop, Sobotka, Kloibmüller usw. Wie kann man da auf Seilschaften kommen? Das Christkind ist ein Mäderl, dunkelhäutig und trat in Tirol auf oder so ähnlich. 🤣😂🤣

Ulli Sima und Leo­no­re Ge­wess­ler: 'Klimaschutz ist keine Frage der Weltanschauung'Beide waren Kli­ma-Kämp­fe­rin­nen bei Glo­bal 2000. Heute sind Ulli Sima, Wie­ner Ver­kehrs­stadt­rä­tin, und Mi­nis­te­rin Leo­no­re Ge­wess­ler Ge­gen­spie­le­rin­nen im Streit um die Um­fah­rung der Me­tro­po­le.

Schonzeit für das Wild, keine Ruhe für die JägerHINTERSTODER. Ein Rundgang durch sein Jagdrevier in Hinterstoder mit Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner.

Die Schlachtrösser, die gar keine warenZwei Studien fanden heraus: Die Vorgänger der Militärpferde hatten Ponygröße, in Mesopotamien wurden dafür Wildesel gezüchtet – als älteste bekannte Tierhybride

Weiter keine offiziellen Berichte über Verletzte und Tote nach Tsunami im PazifikEin Unterwasser-Vulkan nahe der Inselgruppe Tonga hatte am Freitag Flutwellen ausgelöst. Auch in Neuseeland, Japan, Fidschi und der US-Westküste gab es Überschwemmungen

Keine trockene Angelegenheit: Was bei der Hautpflege im Winter zu beachten istRissig, gerötet und trocken: Wie man Haut im Winter pflegen sollte, damit man sich in ihr wieder wohlfühlt.

(Bild: Twitter.com/paateach) Den kanadischen Winter hatte Tesla offenbar nicht auf dem Schirm: Ein Software-Update sorgt für frierende Kunden - und jetzt auch für eine Untersuchung der kanadischen Behörden. Mitte Dezember erhielten Kunden eines Model 3 oder Model Y ein umfangreiches Update, das wie üblich „over the air“ verabreicht wurde. Doch es dauerte nicht lange, bis die ersten Beschwerden eintrudelten: Bei teilweise bis zu 40 Grad unter Null fällt die Heizung aus! Artikel teilen 0 Drucken So notierte Tesla-Besitzer Mark Kroeker aus Saskatchewan am 27. Dezember auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, die Klimatisierung seines Y funktioniere nicht mehr - bei minus 30 Grad Celsius. 70 Kilometer von der nächsten Stadt entfernt. Zwei Tage später berichtete Tyler Selvig, das Model Y hätte ihn und seine beiden kleinen Kinder umbringen können, als die Heizung ebenfalls bei minus 40 Grad ausfiel. „Glücklicherweise kam eine Familie mit einem konventionell angetriebenen Auto zu Hilfe.“ Einen Tag später informierte er: Laut Tesla-Service gebe es derzeit keine Möglichkeit, das Problem zu beheben. Davor war Selvig sehr zufrieden gewesen: „Das beste Auto, das ich je hatte!“ Auch aus Skandinavien und den USA gibt es Beschwerden über die Probleme mit der Heizung, die in nördlichen Gefilden lebensgefährlich sein können - insbesondere weil die Reichweiten elektrischer Autos bei niedrigen Temperaturen rapide sinken und damit im schlimmsten Fall auch keine rettenden Ortschaften mehr erreicht werden können. Lesen Sie auch: