Kein Medizincheck, kein Vollzug: Alaba noch nicht bei Real

Kein Medizincheck, kein Vollzug: Alaba noch nicht bei Real

19.01.2021 14:07:00

Kein Medizincheck, kein Vollzug: Alaba noch nicht bei Real

KURIER-Informationen zufolge ist der Deal noch nicht fixiert. Real Madrid ist aber weiterhin Favorit.

pocketIn Bezug auf die Zukunft von David Alaba wird viel spekuliert. Am späten Montagabend berichtete die Madrider SporttageszeitungMarcavon einem Vollzug. Unter dem Titel "Alaba und Real Madrid - der Deal ist abgeschlossen", schrieb die Zeitung von einem Vierjahresvertrag, der dem Wiener jährlich elf Millionen Euro netto aufs Konto spülen soll.

Geimpft, immun oder getestet : Kurz fordert 'Grünen Corona-Pass' für freies Reisen in Europa Anna Netrebko schimpft über Maskenpflicht in Oper Wr. Neudorf öffnet binnen Stunden 10 Teststraßen

Dem Bericht zufolge sei Alaba auch bereits in Madrid gewesen, um den nötigen Medizincheck zu absolvieren. KURIER-Informationen zufolge stimmt weder das eine, noch das andere. Die Königlichen sind durchaus weiterhin der Favorit im Rennen um den ablösefreien Bayern-Star, doch vollzogen ist noch nichts. Und der 28-Jährige war auch nicht bei irgendeinem Check. Zumindest im Laufe der letzten Woche hätte er dies gar nicht sein können.

Letzten Mittwoch erst schieden die Bayern im Pokal bei Holstein Kiel aus. Am Donnerstag flog Alaba mit der Mannschaft zurück nach München, wo am Freitag und Samstag trainiert wurde. Am Sonntag spielte Österreichs Teamspieler beim 2:1-Sieg gegen Freiburg durch und auch am Montag absolvierte er das Regenerationstraining mit der Mannschaft in München. headtopics.com

Dementi auch vom VaterMittlerweile dementierte auch Alabas Vater George die Meldung aus der spanischen Hauptstadt: „Die Meldungen aus Spanien kann ich nicht bestätigen. Es ist noch nichts fix oder unterschrieben. Es gibt viele Interessenten“, sagte George Alaba der

Bild-Zeitung. Weiterlesen: KURIER »