Jetzt ist Ursache für heftigen Bus-Crash in Wien klar

05.12.2021 09:34:00

Letzten Samstag ereignete sich ein schlimmer Verkehrsunfall in Wien-Floridsdorf. Ein Bus der Wiener Linien krachte in einen abgestellten Lkw-Anhänger.

Letzten Samstag ereignete sich ein schlimmer Verkehrsunfall in Wien-Floridsdorf. Ein Bus der Wiener Linien krachte in einen abgestellten Lkw-Anhänger.

Letzten Samstag ereignete sich ein schlimmer Verkehrsunfall in Wien-Floridsdorf. Ein Bus der Wiener Linien krachte in einen abgestellten Lkw-Anhänger.

Wie "Heute" bereits berichtete , kam es vorige Woche am Samstagmorgen zu einem spektakulären Verkehrsunfall.(Bild: stock.Foto: APA "Na, die Behörden müssen ja auch was zu tun haben", sagt der Mann und grinst, während er dem Polizist seinen Personalausweis aushändigt., die Polizei setzte Pfefferspray ein.

Ein Linienbus krachte auf der Siemensstraße in Floridsdorf frontal in einen abgestellten Lkw-Anhänger.Die Fotos des Unfalls schockierten: Die gesamte rechte Seite des Fahrzeugs war zerstört, der Anhänger ragte weit in den Passagierraum des Busses hinein.Acht weitere Verdachtsfälle sind noch in Abklärung.Glücklicherweise waren nur drei Personen an Bord, als der Crash passierte – alle wurden in ein Spital gebracht.Ihn hat die Exekutive aber rausgefischt."Menschliches Versagen" Nun ist die Ursache für die Kollision klar: Laut einer Sprecherin der Wiener Linien handelte es sich um"menschliches Versagen".Artikel teilen 0 Drucken Sämtliche mit der Omikron-Variante Infizierten hatten sich im südlichen Afrika aufgehalten und bei der Heimreise einen Zwischenstopp in Mosambik oder Simbabwe gemacht, so Sonja Vicht, Sprecherin des Gesundheitsdienstes (MA 15).Der Fahrer war laut Auswertung zum Unfallzeitpunkt etwa zwei Stunden im Dienst und hatte zuvor eine Pause von 20 Stunden.Die linke Gegendemo war am Stephansplatz gestartet.

Er wurde nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus bereits in häusliche Pflege entlassen.Die Tests der acht Verdachtsfälle werden derzeit sequenziert, um festzustellen, ob es sich dabei um die Corona-Variante Omikron (B.Ob er auch manchmal beschimpft werde?"Heute noch nicht.Glücklicherweise passierte der Unfall in den frühen Morgenstunden – wäre es im Berufsverkehr zu so einer heftigen Kollision gekommen, hätte es mit Sicherheit mehr verletzte Personen gegeben..1.

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

Erster Omikron-Fall in Wien nun bestätigtJetzt steht es fest: Wien hat seinen ersten bestätigten Omikron-Fall. Acht weitere Verdachtsfälle sind noch in Abklärung. Der erste bestätigte Fall ... 😆😆😆 Ist doch erfreulich! Das Virus kämpft um sein Überleben und mutiert daher zu immer harmloseren Varianten (aktuell: Omikron), die inzwischen so harmlos sind, dass diese 'Infizierten' die 'Infektion' (fast) gar nicht mehr bemerken ...

Zehntausende demonstrierten in Wien gegen Impfpflicht und gegen LockdownErneut nahmen organisierte Rechtsextreme eine prominente Rolle bei den Versammlungen ein. Es kam zum Teil zu unübersichtlichen Situationen Parallel dazu hat ein kümmerliches Häuflein Stalinisten und Maoisten für noch mehr Repression und noch mehr staatliche Willkür wider die eigene Bevölkerung demonstriert. Lächerlicher Haufen. Fake News , ich war dort, nicht wenig als letzte mal große Demo!

Zwischenfälle und Festnahmen: Mehr als 40.000 Teilnehmer bei Demos in WienGrößte Demonstration verläuft entlang der Ringstraße. 1.200 Polizisten sind diesmal im Einsatz. Polizei trennte linke und rechte Demonstranten. Es gab bereits mehrere Festnahmen. es soll das ziemlich große arschlöcher geben die unsere steirische flagge schwenken...! (sofort ausbürgern und halbwegs intelligente migranten eintauschen - die sind froh sich impgen lassen zu können!) das gute ist, diese 40.000 sind jetzt die dumme minderheit! ;-)

Pyro, Gewalt und Eskalation bei Corona-Demos in WienSeit den Mittagsstunden sind Tausende Menschen auf Wiens Straßen unterwegs. Die Polizei ist an mehreren Stellen gefordert. Alle Entwicklungen live.  Ja ja, die gegen Demonstrationen halten Sie per Hunde auf. Aber mit dem Geschwurbel machen Sie gar nicht sondern lassen das unbehelligt Das sind Hunderttausende 👍👍👍 Heute Zeitung kann nicht Mathematik!

Reger Zulauf : Erste Zwischenfälle bei Demos in WienGrößte Demonstration verläuft entlang der Ringstraße. 1.200 Polizisten sind diesmal im Einsatz. Sehr gut, weiter so. Lasst euch nicht unterkriegen. 👍🏻👍🏻👍🏻👌🏻

27 Demos in Wien: Diese Bereiche besser meiden!Ausnahmezustand am Samstag in Wien: Ab der Mittagszeit sind in der Bundeshauptstadt nicht weniger als 27 Demonstrationen angekündigt, ein Großteil ... Ob man da noch mit Aufklärung die Wende kriegt ist zu bezweifeln! Vielleicht sollte man OÖ den Impfgegnern überlassen und eine Zweistaatenlösung anstreben? Da können sie dann tun was sie wollen und gefährden niemanden IN DER ZWISCHENZEIT GEHT DIE ERDE UNTER SAUDI ARABIEN GEHT UNTER ;IHR ERDÖL WIRD ZUM FLUCH FÜR DIE GANZE WELT !!!KEINER BLEIBT VERSCHONT !