Corona-Ampel, Coronatest, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Corona-Ampel, Coronatest

Jetzt doch Corona-Prämie für alle Spitals-Mitarbeiter

Bei den Verhandlungen der Sozialversicherungen mit den Gewerkschaften gibt es einen doppelten Durchbruch: Gehälter steigen, eine Corona-Prämie kommt!

18.11.2020 14:50:00

Bei den Verhandlungen der Sozialversicherungen mit den Gewerkschaften gibt es einen doppelten Durchbruch: Gehälter steigen, eine Corona-Prämie kommt!

Also doch: Bedienstete der Spitäler und Heime der Sozialversicherung bekommen einen Corona-Bonus. Prämien gibt es auch für Bewacher und den Handel.

picturedesk.comAlso doch: Bedienstete der Spitäler und Heime der Sozialversicherung bekommen einen Corona-Bonus. Prämien gibt es auch für Bewacher und den Handel.Die Vertreter der fünf Träger der Sozialversicherung sowie jene der Gewerkschaften GPA dip und vida haben erfolgreich ihre Kollektivverhandlungen abgeschlossen. Mitarbeiter der Sozialversicherung erhalten mit Jänner 2021 eine Gehalts- und Lohnerhöhung von 1,5 Prozent. Und: Neben der Lohn- und Gehaltserhöhung wurde eine einmalige Covid-19-Prämie für die Bediensteten in den Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen der Sozialversicherung in Höhe von 500 Euro festgelegt.

Österreichs Stromnetz im Schleudertest Kurzarbeitslöhne für Friseure immer schwerer vorzufinanzieren Ende der Pandemie soll mit europaweiten Livekonzerten gefeiert werden

"Mit dem Kollektivvertragsabschluss ist uns ein guter Kompromiss für alle Beteiligten gelungen. Insbesondere möchte ich mich ganz herzlich für den unermüdlichen, täglichen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanken. Sie haben vor allem in den vergangenen Monaten Außerordentliches geleistet. Das möchten wir mit der im Kollektivvertrag festgelegten Covid-19-Prämie auch sichtbar machen", so die Vorsitzende in der Konferenz der Sozialversicherungsträger, Ingrid Reischl.

Auch Prämien für Bewacher und HandelIn den Genuss der Prämie sollen alle Strukturen im Dachverband der Sozialversicherungsträger kommen. Die Organisation koordiniert und unterstützt die fünf gesetzlichen Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherungen ÖGK, SVS, BVAEB, PVA und AUVA. Auch die Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 13.000 Beschäftigten im Bewachungsgewerbe prachte neben einem Lohnplus von 1,55 Prozent eine Corona-Prämie von von maximal 86,60 Euro Netto. headtopics.com

"Das heißt, wenn jemand seit März als Bewacherin oder Bewacher beschäftigt ist und 40 Wochenstunden arbeitet, bekommt er diese 86,60 Euro bis Ende Dezember ausbezahlt“, so Ursula Woditschka, Chef-Verhandlerin für die Gewerkschaft vida."Kolleginnen und Kollegen, die später eingestiegen sind und weniger Stunden arbeiten, bekommen einen aliquoten Anteil."

Weiterlesen: heute.at »

das ist toll. gilt das auch für die putzfrauen , wagerlschieber usw die ein KH am laufen halten ich kenne 2 damen die diese arbeit verrichten und nichts dafür bekommen weil sie doch eine 'fremdfirma' sind. trotz des selben und höheren risikos.