Jelineks 'Rechnitz': Knochensuche unterm Mantel des Schweigens

Jelineks 'Rechnitz': Knochensuche unterm Mantel des Schweigens:

16.01.2022 14:48:00

Jelineks 'Rechnitz': Knochensuche unterm Mantel des Schweigens:

Anna Bergmanns famose Jelinek-Inszenierung beginnt als Josefstädter Revue der Vampire – und schlägt leisere Töne an

Wien– Den Schauplatz des Verbrechens von Rechnitz kennt man allenfalls vom Hörensagen. In der Nähe des Rechnitzer"Kreuzstadels" wurden in den Märztagen 1945 rund 200 jüdische Arbeitssklaven gezwungen, eine Grube auszuheben. Während die lokalen NS-Bonzen ein rauschendes Fest feierten, wurden etwa 180 Juden, von den Bezechten mit Schusswaffen ermordet, in die Grube gestürzt; das Loch wurde eilig zugescharrt. Die schillerndste Beteiligte am Massaker war eine gewisse Gräfin Batthyány, der anschließend die Flucht in die Schweiz gelang.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Impfen ist in Serbien politisch – nicht erst seit DjokovicWas uns die Causa Djokovic über die Machtspiele des serbischen Präsidenten lehrt. Von tschinderle tschinderle Guter Text, der ruhig und sachlich informiert und Informationen zusammenfasst, die sonst kaum wo zu finden sind, journalistisches Handwerk, das man vermisst, gratuliere! tschinderle Er wird doch von Gusenbauer-Benko -- Profil beraten 😂😂😂😂 tschinderle sehr guter text! danke

Zur Schafherde per App: Innovation von Rabensteiner TierarztMit der Versteigerungsapp „Viehworld“ des Tierarztes Wolfgang Schiessl können nun Schafe gehandelt werden.

Kreuzworträtsel H 9985Täglich neu und kostenlos: Das knifflige phoenixen-Rätsel des STANDARD Road to 10k

Djokovic in Australien vor Gerichtstermin erneut inhaftiertAnwälte des Serben bestätigten, dass der Tennisstar von Beamten der Einwanderungsbehörde festgenommen wurde Er wird ja wie ein Verbrecher behandelt. Das ist also das neue Normal? 🤔 Und Tschüss Besser er wäre Zuhause geblieben

Intendant Kay Voges - 'Das Neue hat es schwer'„Das volkstheater_w wird seit Jahrzehnten schlecht geredet. Das muss ein Ende haben“, sagt Volkstheater-Intendant Kay Voges im „WZ“-Gespräch mit paternopetra -

Tsunami - Vulkan im Inselstaat Tonga löste Tsunami im Südpazifik ausDer Ausbruch eines unterseeischen Vulkans in der Nähe des Inselreichs Tonga hat in weiten Teilen des Pazifiks zu Tsunami-Warnungen geführt.

Foto: Philine Hofmann Wien – Den Schauplatz des Verbrechens von Rechnitz kennt man allenfalls vom Hörensagen. In der Nähe des Rechnitzer"Kreuzstadels" wurden in den Märztagen 1945 rund 200 jüdische Arbeitssklaven gezwungen, eine Grube auszuheben. Während die lokalen NS-Bonzen ein rauschendes Fest feierten, wurden etwa 180 Juden, von den Bezechten mit Schusswaffen ermordet, in die Grube gestürzt; das Loch wurde eilig zugescharrt. Die schillerndste Beteiligte am Massaker war eine gewisse Gräfin Batthyány, der anschließend die Flucht in die Schweiz gelang. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo?