Janet Jackson will am liebsten „mit Anmut“ altern

13.01.2022 00:00:00

Ohne viele Beauty-Operationen: Janet Jackson will am liebsten „mit Anmut“ altern

Adabei, Jackson

Ohne viele Beauty-Operationen: Janet Jackson will am liebsten „mit Anmut“ altern

Janet Jackson (55) hat nach eigenen Worten keine großen Probleme mit dem Älterwerden. „Jeder von uns möchte ewig jung bleiben, aber es ist ...

(Bild: AFP)Janet Jackson (55) hat nach eigenen Worten keine großen Probleme mit dem Älterwerden. „Jeder von uns möchte ewig jung bleiben, aber es ist unvermeidlich. Da müssen wir alle durch“, sagte sie in einem Interview mit dem Magazin „Allure“. Sie wolle ihr Gesicht nicht übermäßig durch Filler, Stretching oder Einfrieren behandeln.

Artikel teilen0Drucken„Ich weiß nicht, wann mein Tag kommt, aber irgendwann kommt er und ich kann wählen, welchen Weg ich gehen werde. Ich hoffe, ich altere mit Anmut. Es wird entweder ein bisschen aufgehübscht oder anmutig“, schilderte Janet Jackson in dem Interview.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Corona-Nebenwirkungen: ORF zeigt dreiteilige Dokureihe 'Verschwörungswelten'Eigener Themenabend am Mittwoch mit 'Plandemie', 'Die großen Impf-Irrtümer' und Setteles 'Dok 1: Endstation Verschwörung'

Stromausfall in Berlin: 90.000 Haushalte harrten Stunden ohne Heizung und Warmwasser ausEin Stromausfall von nur wenigen Minuten sorgte am Sonntag in mehreren Berliner Stadtteilen für kalte Wohnungen. Denn auch ein Heizkraftwerk musste heruntergef

Influencerin stirbt am Tag nach QuarantäneSie hatte sich schon so darauf gefreut, nach zehn Tagen Quarantäne wieder hinauszukommen: Am Tag nach dem Ende ihrer Isolation war eine aufstrebende ... Schon wieder? gestern auch Also ist sie offiziell eine Coronatote oder? Ist übrigens eine Coronatote..... one more on the list

Bis zu 300 Fahrzeuge – Autokorso legt Wiener City lahmAm Freitagnachmittag, 14. Jänner, müssen Verkehrsteilnehmer laut ÖAMTC wegen eines Autokorsos in Wien mit Verzögerungen rechnen. Sinn und Zweck der Aktion Autokorso? Meine Güte, jetzt sind die verblödeten Impfgegner auch noch im Auto unterwegs zum Stören. Passt schon, blockiert am Besten auch die Wege für Rettung und Feuerwehr, dann steigen die Chancen, dass die Impfgegner dezimiert werden. 🙄

Schweiz: Wohnhausbrand in Itaslen → Passant hilft Bewohnerin über Fenster zu entkommenITASLEN (SCHWEIZ): In Itaslen (TG) kam es am Mittwoch, dem 12. Jänner 2022, zu einem Hausbrand mit erheblichem Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Geständnis: „Habe Frau im 10. Bezirk erstochen“Mit einem Horror-Geständnis auf den Lippen marschierte am Montagabend ein 52-jähriger Afghane in die Polizeiinspektion Wien Mitte. Die gute ... ER war traumatisiert ... :-( Vlt solle man jene Regeln, welche man bei COVID anwendet, mal auch bei jenen anwenden, aber warum auch ... Häfen

Janet Jackson (Bild: AFP) Janet Jackson (55) hat nach eigenen Worten keine großen Probleme mit dem Älterwerden.Dreiteiler Corona-Nebenwirkungen: ORF zeigt dreiteilige Dokureihe "Verschwörungswelten" Eigener Themenabend am Mittwoch mit "Plandemie", "Die großen Impf-Irrtümer" und Setteles "Dok 1: Endstation Verschwörung" Foto: ORF/Dor Film/Lukas Zweng Wien – Corona hat Verschwörungstheorien zu neuen Höhenflügen verholfen.ahren werden.Am ersten Tag nach der Quarantäne kam es zum Unglück.

„Jeder von uns möchte ewig jung bleiben, aber es ist unvermeidlich. Da müssen wir alle durch“, sagte sie in einem Interview mit dem Magazin „Allure“. Jänner) näher und zeigt, wie Verschwörungsmythen entstehen, verbreitet werden und ihre Anhängerschaft finden. Sie wolle ihr Gesicht nicht übermäßig durch Filler, Stretching oder Einfrieren behandeln. Erst in den frühen Morgenstunden am Montag sei die Versorgung der Haushalte mit Fernwärme wieder angelaufen. Artikel teilen 0 Drucken „Ich weiß nicht, wann mein Tag kommt, aber irgendwann kommt er und ich kann wählen, welchen Weg ich gehen werde.05 Uhr in ORF 1, trägt den Titel"Plandemie" – ein Wortspiel, das eine geplante Pandemie unterstellt. Ich hoffe, ich altere mit Anmut. Der Pkw der 24-Jährigen wurde gegen den einer Feldkirchnerin (22) geschleudert.

Es wird entweder ein bisschen aufgehübscht oder anmutig“, schilderte Janet Jackson in dem Interview. und 26. Laut Medienberichten habe es sich um eine technische Störung im Hochspannungsleitungsnetz gehandelt. Begeistert über neue Schönheitsideale Sie sei froh, dass Frauen in der Musikbranche heutzutage ihre eigenen Schönheitsideale definierten, sagte Jackson. Frauen fühlten sich heute „wohl in ihrer Haut, mit ihrer Größe, ihrer vollen Figur, und das finde ich toll, es ist anders als früher“, erzählte sie. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Man musste immer dünn sein und ein bestimmtes Äußeres haben. Das Kraftwerk sei Experten zufolge aus Sicherheitsgründen automatisch heruntergefahren. Jetzt wird alles akzeptiert, alles ist wunderschön, und das liebe ich absolut. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren..

Janet Jackson „Man musste immer dünn sein und ein bestimmtes Äußeres haben. Jetzt wird alles akzeptiert, alles ist wunderschön, und das liebe ich absolut.B. Auch Krankenhäuser betroffen Mehr als 90.“ Unter ihren jüngeren Kolleginnen bewundere sie in dieser Hinsicht besonders die Rapperin Lizzo (33). Ihren Körper zu lieben war „großer Schritt“ Sie selbst sei zu Beginn ihrer Karriere „eher burschikos“ gewesen und habe am liebsten Hosen und Anzüge getragen. Sie haben ein PUR-Abo?. „Ich habe es immer geliebt Schwarz zu tragen und wollte nie viel von meinem Körper preisgeben“, fuhr sie fort. Aber nicht nur das.

(Bild: Chris Pizzello/Invision/AP) Einen Art Sinneswandel habe sie erst erlebt, als sie beschlossen habe, sich mit dem Oben-ohne-Cover des „Rolling Stone“ in die „Höhle des Löwen“ zu begeben. „Mich zu akzeptieren und zu lernen, mich für mich zu lieben, meinen Körper, das war ein großer Schritt. Ich versuche, mich darin wohlzufühlen“, so Jackson. Wenn nun aber bereits ein kurzfristiger Stromausfall einen derartigen Rattenschwanz nach sich zieht, möchte man sich die Folgen eines längerfristigen Stromausfalls oder gar eines flächendeckenden Versorgungs- und Energiekollaps, eines sogenannten Blackouts, gar nicht ausmalen. „Einfach loslegen, etwas anderes machen wollen. Es hat viel Arbeit gekostet, aber ich bin froh, dass ich es geschafft habe.

Es war eine Art zu akzeptieren und zu lieben, mich selbst und meinen Körper zu akzeptieren.“ .