IT-Konzerne sind längst zu Monopolen aufgestiegen – was nun? - derStandard.at

17.01.2021 09:03:00

IT-Konzerne sind längst zu Monopolen aufgestiegen – was nun?:

IT-Konzerne sind längst zu Monopolen aufgestiegen – was nun?EU- und US-Regulatoren sind sich einig, dass IT-Konzerne reguliert gehören – doch wie erfolgreich das sein wird, ist angesichts des Widerstands der Unternehmen fraglichFoto: Standard/Eva Schuster

51% der Schweizer stimmten für Verhüllungsverbot Studie zeigt, Corona-Demos tragen zur Virusverbreitung bei Tod nach Impfung: AstraZeneca bleibt im Einsatz

Ein Blick auf die Gewinne von Amazon, Google, Apple und Facebook im vergangenen Quartal könnte einen denken lassen, 2020 habe es keine Pandemie gegeben. Während weltweit Unternehmen vor einer Insolvenzwelle stehen, schreiben die IT-Konzerne Rekordgewinne. Ihre gigantische Marktmacht scheint unaufhaltsam zu steigen – und damit auch ihr Wunsch, sie zu behalten.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Ich dachte sowas wie Youtube und Twitter sind doch nur kleine KMUs bei denen das Hausrecht zu befolgen ist? Zerschlagen! Das hat in den USA schon Tradition! das die Amis jetzt bald 10 jahre in sachen antitrust geschlafen haben, können Sie mit der zerschlagung ihrer eigenen internetfirmen gerne wieder aufholen...