Irak: Raketenangriff auf US-unterstützte Militärbasis

Irak: Raketenangriff auf US-unterstützte Militärbasis:

18.04.2021 22:44:00

Irak: Raketenangriff auf US-unterstützte Militärbasis:

Drei irakische Soldaten und zwei Ausländer wurden in Balad verletzt. Wer hinter dem Angriff steckt, ist noch unklar

Bagdad/Washington – Bei einem Raketengriff auf einen Stützpunkt mit US-Soldaten im Irak sind am Sonntag mindestens fünf Menschen verletzt worden. Wie aus Sicherheitskreisen weiter verlautete, wurden fünf Raketen auf den Stützpunkt Balad abgefeuert, mindestens zwei schlugen demnach in einen Schlafsaal und eine Kantine der US-Firma Sallyport ein. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Die USA machen in der Regel Milizen mit Verbindungen zum Iran für solche Angriffe verantwortlich.

Sobotka will nach Kritik an Aktenlieferung vermitteln Frau sticht Freund mit Messer nieder: Lebensgefahr Groß-Demonstration gegen „sexistischen“ Verleger

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »