Internationaler Strafgerichtshof - 18 EU-Länder für Ende der Straffreiheit in Syrien

Die Staaten fordern eine Möglichkeit für Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofes. Auch Österreich ist bei der Initiative dabei.

31.03.2021 16:00:00

Die Außenminister von 18 EU-Ländern, darunter auch Alexander Schallenberg, fordern ein Ende der Straffreiheit für Kriegsverbrechen in Syrien.

Die Staaten fordern eine Möglichkeit für Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofes. Auch Österreich ist bei der Initiative dabei.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »