Inszenierung auf Kosten des fairen Verfahrens

24.10.2021 21:37:00

Die Burgtheater-Lesung verletzt berechtigte Interessen der Beschuldigten ein Gastkommentar.

Die Burgtheater-Lesung verletzt berechtigte Interessen der Beschuldigten ein Gastkommentar.

Die Burgtheater-Lesung verletzt berechtigte Interessen der Beschuldigten – ein Gastkommentar.

Wien.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.Die "Epson International Pano Awards" zeichnen die besten Panoramaaufnahmen der Welt aus.Gäbe es nicht überraschende Neuerungen, so wäre diese Republik in den Sumpf gezogen worden.

„Zu jeder Kunst gehören zwei: einer, der sie macht, und einer, der sie braucht.“ Diese Aussage des deutschen Bildhauers und Schriftstellers Eduard Barlach gewinnt angesichts der medialen Inszenierung einer Darbietung im Wiener Burgtheater mit dem Titel „Die Causa Kurz: Chatprotokolle“ in diesen Tagen wieder an Bedeutung.Das können Sie tun: Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiert Fügen Sie kleinezeitung.Sechs anerkannte Schauspieler des vom Autor dieser Zeilen grundsätzlich hochgeschätzten Theaters lasen auszugsweise Chatnachrichten vor, die im Zuge strafrechtlicher Ermittlungsmaßnahmen sichergestellt und ausgewertet wurden.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Das Burgtheater selbst hält zu seinem Programm fest: „Korruption und Betrug – gegen Sebastian Kurz und weitere Beschuldigte ermittelt die Staatsanwaltschaft.Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu.Sie gründet ihre Vorwürfe auf Chat-Nachrichten.Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Wir lesen diese vor! Gemeinsam mit der ,Standard‘-Redaktion setzen wir die Chats in den Kontext.(„Piano“).Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.Damit Sie sich selbst ein Bild von all den Vorgängen machen können.“ Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse.Mit Klick auf „Anmelden“ aktivieren Sie zu diesem Zweck die Verwendung von Piano und werden über Ihren Browser Informationen (darunter auch personenbezogene Daten) verarbeitet.Jeden Tag.Überall.Jeden Tag.

.

Weiterlesen:
Die Presse »
Loading news...
Failed to load news.

Darf man auf natürlich nicht kommentieren. Natürlich ein Gastkommentar. Die Presse-redaktion macht lieber beim lustigen Treiben mit.

Creos-Verleihung in Villach: Warum die Kärntner Wirtschaft wieder auf die Kraft der Werbung setztDie Kärntner Werbebranche ist mit positiven Symptomen zurück: Sie verjüngt sich, wächst und wird wieder verstärkt gebucht. Beim heutigen „Creos“ zeigt sie ihre Meisterwerke.

Die besten Panoramafotos: Die Schönheit der Welt in voller BreiteDie 'Epson International Pano Awards' zeichnen die besten Panoramaaufnahmen der Welt aus. Wir zeigen eine Auswahl

Bis auf Widerruf: Die neue Ordnung rettetSeitenschritt. Der Rückzug von Kurz und die Angelobung des neuen Bundeskanzlers haben Unheil verhindert. Aber das Recht wird politisiert.

Das Sterbehilfe-Gesetz ist ein Lebensnachweis für die RegierungDas türkis-grüne Regelwerk für den assistierten Suizid wirkt ausgewogen – auch weil die ÖVP offenbar über ihren Schatten gesprungen ist Warum ist Edtstadler immer noch im Amt? OEVPkrise Das Gesetz brauchen die Impflinge jetzt dringend. Bin noch skeptisch, bis ich den konkreten Entwurf gesehen habe, aber scheint in die richtige Richtung zu gehen. Tatsache ist, dass bei Partizipation und offener Diskussionen noch Meilen Luft nach oben ist

Wiener gehen gegen strenge Corona-Regeln auf die StraßeIn Wien trafen sich am Samstag rund 150 Personen, um gegen die Corona-Politik der Bundesregierung, die Verschärfungen vorsieht, zu demonstrieren.  150 😂 Around 150 people met in Vienna on Saturday to demonstrate against the federal government's corona policy, which is intended to be tightened. bitte net alle auf einmal😂😂😂😂

Ein hitziger Winter wartet auf die EUDie Mitgliedstaaten sind uneins, wie sie die Energiekrise gemeinsam meistern sollen. Der EU-Gipfel unterstrich erneut ihre unterschiedlichen nationalen Interessen. 'Greta' samt 'Anhang' werden das schon schaffen.....