ING zieht sich aus Österreich zurück

Die ING, ein Pionier im Online-Banking, wird sich bis Jahresende von seinen 550.000 Privatkunden trennen. Für die weltweit tätige Bankengruppe zahlt es sich nicht mehr aus, in Österreich tätig zu...

02.03.2021 21:11:00

Die ING, ein Pionier im Online-Banking, wird sich bis Jahresende von seinen 550.000 Privatkunden trennen. Für die weltweit tätige Bankengruppe zahlt es sich nicht mehr aus, in Österreich tätig zu sein. Nur das Geschäft mit Firmenkunden bleibt bestehen.

Die ING, ein Pionier im Online-Banking, wird sich bis Jahresende von seinen 550.000 Privatkunden trennen. Für die weltweit tätige Bankengruppe zahlt es sich nicht mehr aus, in Österreich tätig zu...

Die ING, ein Pionier im Online-Banking, wird sich bis Jahresende von seinen 550.000 Privatkunden trennen. Für die weltweit tätige Bankengruppe zahlt es sich nicht mehr aus, in Österreich tätig zu sein. Nur das Geschäft mit Firmenkunden bleibt bestehen.

SPÖ will Maskenpflicht in Verfassung schreiben Ermittlungen gegen Doskozil, Handy beschlagnahmt Mückstein in der ZiB2: 'In vier Wochen können wir bundesweit aufsperren'

Das Gerücht machte in den vergangenen Wochen in der Bankbranche bereits die Runde, kam dann aber für viele doch recht überraschend: Die ING-Bank zieht sich bis Jahresende im Privatkundengeschäft aus Österreich zurück.Zum „Das Wichtigste des Tages“

NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »