Industriekommissar Breton: EU will Milliarden in Chip-Förderung investieren

Industriekommissar Breton: EU will Milliarden in Chip-Förderung investieren:

29.01.2022 12:06:00

Industriekommissar Breton: EU will Milliarden in Chip-Förderung investieren:

Der Anteil an der weltweiten Produktion soll dank neuer Investitionen auf 20 Prozent verdoppelt werden

Die Europäische Union (EU) will offenbar einen zweistelligen Milliardenbetrag in eine eigene Chipindustrie investieren und ihren Anteil an der weltweiten Produktion auf 20 Prozent verdoppeln. Wie der EU-Kommissar für Industrie, Binnenmarkt und Dienstleistungen, Thierry Breton, am Freitag vor Journalisten sagte, habe die weltweite Chip-Knappheit die Risiken der Abhängigkeit von asiatischen und US-amerikanischen Lieferanten aufgezeigt."Ich möchte, dass die EU bei Halbleitern ein Nettoexporteur ist, so wie wir es bei Impfstoffen sind. In geostrategischen Industrien wie Batterien oder Pharmazeutika machen wir dasselbe – wir machen nicht alles selbst, aber wir haben die Kapazitäten dazu", so Breton.

Weiterlesen: DER STANDARD »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

Dass bringt nichts anderen sind weit weit entfernt und BESSER ….!!!!

Renault, Nissan und Mitsubishi versprechen billigere ElektroautosDie Konzerne investieren 23 Milliarden Euro in gemeinsame Plattformen. 35 neue Modelle sind in den kommenden Jahren geplant

Kultur.Sommer.Semmering bespielt 2022 das Hotel PanhansNach dem Entzug der Südbahnhotel-Spielstätte übersiedelt das Festival ins Hotel Panhans – mit Panoramakonzertsaal

Teuerungsausgleich : Das Hilfspaket gegen den Energiepreisschock kommt gerade noch zur rechten ZeitDas Milliarden-Hilfspaket gegen den Energiepreisschock kommt gerade noch zur rechten Zeit. Denn die teilstaatlichen Energiekonzerne stehen mit Top-Gewinnen vor der Tür.

Sarah Palin hat Corona - und geht ins RestaurantDie Republikanerin will sich "nur über meine Leiche" impfen lassen.   Na und? Darüber berichtet ihr also!? Aber dass RicardaLang positiv im Plenarsaal sitzt ist nicht weiter berichtenswert? Ach ja die eine ist ja schlecht weil 'rechts' und die andere von den Guten weil 'links'! A hoate Henn! 😁

D: Training Base Weeze startet ins Trainingsjahr 2022 → Industriebrände im FokusWEEZE (DEUTSCHLAND): Seit dem 10. Jänner 2022 läuft der Trainingsbetrieb im europaweit größten Aus- und Fortbildungszentrum für Einsatzkräfte von Feuerweh

Totengebet für Opa Bela und Tränen in MauthausenÖsterreich lud Israels Außenminister Yair Lapid zum Gedenkakt und zum Andenken an seinen ermordeten Großvater ins frühere KZ ein.

Foto: imago images/Andre Germar Die Europäische Union (EU) will offenbar einen zweistelligen Milliardenbetrag in eine eigene Chipindustrie investieren und ihren Anteil an der weltweiten Produktion auf 20 Prozent verdoppeln. Wie der EU-Kommissar für Industrie, Binnenmarkt und Dienstleistungen, Thierry Breton, am Freitag vor Journalisten sagte, habe die weltweite Chip-Knappheit die Risiken der Abhängigkeit von asiatischen und US-amerikanischen Lieferanten aufgezeigt."Ich möchte, dass die EU bei Halbleitern ein Nettoexporteur ist, so wie wir es bei Impfstoffen sind. In geostrategischen Industrien wie Batterien oder Pharmazeutika machen wir dasselbe – wir machen nicht alles selbst, aber wir haben die Kapazitäten dazu", so Breton. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo?