In nur einer Woche 21.000 Arbeitslose mehr

In nur einer Woche 21.000 Arbeitslose mehr! Die Lage am Arbeitsmarkt hat sich alleine in der vergangenen Woche deutlich verschärft.

22.12.2020 21:00:00

In nur einer Woche 21.000 Arbeitslose mehr! Die Lage am Arbeitsmarkt hat sich alleine in der vergangenen Woche deutlich verschärft.

In Österreich sind derzeit 493.572 Menschen beim Arbeitsmarktservice als arbeitslos gemeldet, weitere 400.479 Beschäftigte sind in Kurzarbeit. Das ...

Hälfte des Kurzarbeitsbudgets schon aufgebrauchtBisher wurden rund 5,4 Milliarden Euro für die Kurzarbeit ausbezahlt, 9,7 Milliarden Euro wurden bewilligt. „Mit der Corona-Kurzarbeit gelingt es uns, derzeit über 400.000 Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern“, betonte Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) am Dienstag in einer Pressekonferenz.

Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Mehr als 400.000 Unterschriften für Tierschutz-Volksbegehren - derStandard.at

Darüber hinaus habe das Ministerium „jetzt vor Weihnachten mit über 183 Millionen Euro mit einer weiteren Einmalzahlung unterstützt“, so Aschbacher mit Blick auf den Corona-Bonus für Arbeitslose.Enorme Auswirkungen auf Arbeitsmarkt

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Arbeitsmarkt seien jedenfalls „weiterhin deutlich spürbar“, so das Ministerium. Hinzu kommen saisonale Effekte. Vor allem im Baubereich würden zudem jährlich im Dezember witterungsbedingt Zehntausende Menschen abgemeldet, so auch heuer. headtopics.com

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Bravo Julia Herr- Nein zum Testzwang; Milborn quält PRW auf Puls24, argumentiert völlig abgehoben, stell depperten Fragen, abgehoben v.d. Realität.Aber so sind eben manche Medien oder Journalisten- gekauft von der PR Maschinerie der ÖVP ; schließlich gehts um 1Million pro Woche