Impfstreit: EU kontra AstraZeneca: „Nebelkerzen und Finsternis“

Die Auseinandersetzung zwischen der EU und AstraZeneca um verringerte Impfstoff-Liefermengen wird immer lauter und heftiger. Auch ein abendliches Treffen brachte keine Lösung.

28.01.2021 07:42:00

Die Auseinandersetzung zwischen der EU und AstraZeneca um verringerte Impfstoff-Liefermengen wird immer lauter und heftiger. Auch ein abendliches Treffen brachte keine Lösung.

Die Auseinandersetzung zwischen der EU und AstraZeneca um verringerte Impfstoff-Liefermengen wird immer lauter und heftiger. Auch ein abendliches Treffen brachte keine Lösung.

© APErst zögerte der Impfstoffhersteller AstraZeneca, dann erklärte sich gestern Abend doch jemand aus dem Management dazu bereit, an einer weiteren Krisenkonferenz der EU teilzunehmen.Doch von einer Lösung ist man weit entfernt.Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.

Doch wieder Lockdown? Der Fahrplan zum Corona-Gipfel Sektionschef Christian Pilnacek vorläufig suspendiert Gleich zwei Maskensünder in Wiener U-Bahn unterwegs

Danke für Ihr Verständnis. Weiterlesen: Kleine Zeitung »