Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at

26.01.2021 02:44:00

Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten:

Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-DatenDie EU-Gesundheitskommissarin bezeichnete die bisherigen Begründungen des Unternehmens als nicht befriedigend. Die EU pocht auf VertragseinhaltungFoto: John Thys/Pool Photo via AP

Sonntags-Rekord bei Neuinfektionen, Anschober sieht 'besorgniserregende Trendwende' - derStandard.at Neue Tiktok-Gangs prügeln in der City aufeinander ein Regierung legt sich bei Lockerungen nicht fest, Experten warnen vor weiterer Öffnung

London/Brüssel – Im Streit über Impfstoff-Lieferungen fordert die EU-Kommission Einblick in die Daten des Pharma-Konzerns Astrazeneca."Die EU verlangt bis spätestens zum 29. Januar Auskunft des Unternehmens, wieso es weniger Impfdosen an die EU liefern will", hieß es am Montagabend aus EU-Kommissionskreisen nach einem weiteren Treffen von Unternehmensvertretern mit Mitgliedern der EU-Staaten. Es gebe nicht genügend Klarheit und Erklärungen seitens Astrazenecas, so EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides auf Twitter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Die einen „sichern“ sich die Impfdosen die anderen kaufen sie und impfen. COVIDー19 covid