Impfen: Häftlinge vor Lehrern?

Experten haben einen Impfplan erstellt, der für innerkoalitionäre Diskussionen sorgt. So sollen etwa Asylwerber und Obdachlose vor Lehrern und Polizisten geimpft werden.

28.12.2020 22:10:00

Experten haben einen Impfplan erstellt, der für innerkoalitionäre Diskussionen sorgt. So sollen etwa Asylwerber und Obdachlose vor Lehrern und Polizisten geimpft werden.

Experten haben einen Impfplan erstellt, der für innerkoalitionäre Diskussionen sorgt. So sollen etwa Asylwerber und Obdachlose vor Lehrern und Polizisten geimpft werden.

Das viel strapazierte „Licht am Ende des Tunnels“ gibt es tatsächlich. Es gibt einen Impfstoff, der schon verabreicht wird – weitere Präparate sollen folgen. Derzeit ist die Immunisierung aber noch Mangelware, darum hat das Nationale Impfgremium eine siebenstufige Priorisierung vorgenommen.

„Unter 700 Infektionen am Tag, dann Öffnungen“ Jetzt auch „Sorge vor brasilianischer Variante“ Welchem Film wünschen Sie ein anderes Ende? - derStandard.at

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

Na hallo. Müssen jetzt Obdachlose & Co als Versuchskaninchen herhalten oder wie ist das zu werten und weiter geht es im brandgefährlichen Ausspielen von Gesellschaftsgruppen; welcher Mensch ist mehr oder weniger 'wert'; kalt ist es geworden im Land Mit anderen Worten : wehrlose Versuchskaninchen