Impeachment: Trumps Ex-Berater Bolton will vor Senat aussagen

Oppositionelle Demokraten wollen 'Schlüsselzeugen' im anstehenden Amtsenthebungsverfahren zur Ukraine-Affäre befragen.

6.1.2020

Oppositionelle Demokraten wollen 'Schlüsselzeugen' im anstehenden Amtsenthebungsverfahren zur Ukraine-Affäre befragen.

Oppositionelle Demokraten wollen 'Schlüsselzeugen' im anstehenden Amtsenthebungsverfahren zur Ukraine-Affäre befragen.

mit dem Iran nicht explizit. Aber auch in einem weiteren Tweet mahnte er, die Demokraten sollten nicht ihre Zeit und Energie mit ihrem zutiefst parteiischen Vorgehen verschwenden,"wenn so viele wichtige Angelegenheiten anstehen". Dass am Ende tatsächlich des Amtes enthoben werden könnte, ist angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Senat unwahrscheinlich. Weil sich Demokraten und Republikaner bislang nicht auf das Prozedere im Senat einigen konnten, steht der Beginn des Verfahrens noch nicht fest. Trump Weiterlesen: KURIER

Trumps Ex-Berater Bolton will im Impeachment-Verfahren aussagen - derStandard.at

Trumps Ex-Berater Bolton will im Impeachment-Verfahren aussagen - derStandard.at

Diese Babybäuche wurden am Set zur HerausforderungWenn Schauspielerinnen kurz vor Dreharbeiten schwanger werden, steht nicht nur die Filmcrew vor einer Herausforderung. Auch die Promi-Beautys selbst ... Normalerweise regeln die Verträge jeden Furz und sowas nicht? Danach verklagen.

Wiener Polizei warnt wieder einmal vor TrickdiebenDie Polizei sucht ein Duo, das vor allem deutsche Anleger von Wien aus betrogen hat, und warnt vor Einschleichdieben.

Kroatien-Wahl: Ex-Premier Milanovic laut Exit-Polls in FührungDer Sozialdemokrat liegt vor der konservativen Amtsinhaberin Kolinda Grabar-Kitarovic. Zwischen Pest und Cholera....!?

Kogler: Sicherungshaft 'juristisch sehr schwierig'Das vor allem von der ÖVP geforderte Null-Defizit wolle Kogler 'im Krisenfall nicht halten'. Juristisch schwierig, aber ich will sie mit meinem neuen Haberer umsetzen. Was kümmern mich meine Idealevvon gestern!



''F*ck you Greta'': Derbe Auto-Aufkleber gegen Greta Thunberg im Umlauf

Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner

Coronavirus-Infektionen in Italien: Nehammer: 'Wir sind gut gerüstet in Österreich'

Aufregung um Opernball-Loge : WK-Präsident Harald Mahrer: 'Wir trinken nur Mineralwasser'

Amadeus Awards 2020: Gabalier verärgert, weil nicht nominiert - derStandard.at

Wirtschaftskammer-Chef: Mahrer: 35-Stunden-Woche wäre 'Jobvernichtungsmaschine'

Heinz-Christian Strache: 'Wer, wenn nicht ich, kann Michael Ludwig herausfordern?' - derStandard.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

07 Jänner 2020, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

48 Männer missbraucht: Student bekam lebenslang

Nächste nachrichten

Feuerwehr-Großeinsatz in der Leopoldstadt - Wien | heute.at
Casinos: Stoss erhielt 214.000 Euro für sechs Monate Beratung Coronavirus: Was der Staat darf, und wie sich Bürger wehren können FDP scheitert in Hamburg doch an Fünf-Prozent-Hürde Aufklärung und Vorsorge sind das Um und Auf Schutzmasken: Produktion kommt nicht nach Deutschland: Auto fährt in Karnevalszug Forderung nach 35-Stunden-Woche erfasst Caritas - derStandard.at Jaron Engelmayer wird Oberrabbiner von Wien Casinos Austria: Ex-Chef kassierte 214.000 Euro für Beratung Wegen Opernball-Loge: 'Alle gegen Mahrer' - derStandard.at 'Gefährlich nah an Norditalien': Reisewarnung für Fasching in Villach Ludwig wird Pate von Schönbrunner Eisbärenbaby
''F*ck you Greta'': Derbe Auto-Aufkleber gegen Greta Thunberg im Umlauf Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner Coronavirus-Infektionen in Italien: Nehammer: 'Wir sind gut gerüstet in Österreich' Aufregung um Opernball-Loge : WK-Präsident Harald Mahrer: 'Wir trinken nur Mineralwasser' Amadeus Awards 2020: Gabalier verärgert, weil nicht nominiert - derStandard.at Wirtschaftskammer-Chef: Mahrer: 35-Stunden-Woche wäre 'Jobvernichtungsmaschine' Heinz-Christian Strache: 'Wer, wenn nicht ich, kann Michael Ludwig herausfordern?' - derStandard.at Kurz im Weißen Haus: Warum Trump Österreich im Auge hat Wirtschaftskammerpräsident Mahrer versteht Kritik an Opernball-Interview nicht - derStandard.at Corona und Österreich: Von 'keine Panik' zu Zug-Sperren in weniger als zwölf Stunden Mahrer: 35-Stunden-Woche 'Jobvernichtung' Shell, KLM und Co.: Konzerne finanzierten jahrelang prominenten Klimawandel-Skeptiker