Im Lockdown keinen Zins gezahlt: OGH gibt neuerlich Mieterin Recht

Zum Mietzinsentfall aufgrund der Pandemie liegt die zweite Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagel- und Kosmetikstudios zahlte demnach zurecht keine Miete. Und: Sie...

07.12.2021 23:28:00

Zum Mietzinsentfall aufgrund der Pandemie liegt die zweite Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagel- und Kosmetikstudios zahlte demnach zurecht keine Miete. Und: Sie muss auch den Fixkostenzuschuss nicht an den Vermieter ...

Zum Mietzinsentfall aufgrund der Pandemie liegt die zweite Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagel- und Kosmetikstudios zahlte demnach zurecht keine Miete. Und: Sie...

Zum Mietzinsentfall aufgrund der Pandemie liegt die zweite Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagel- und Kosmetikstudios zahlte demnach zurecht keine Miete. Und: Sie muss auch den Fixkostenzuschuss nicht an den Vermieter herausgeben.

Im „Mietenstreit" liegt eine neue Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagelstudios und Kosmetiksalons in einem Einkaufszentrum hatte während vergangener Lockdowns für Zeiträume, in denen es behördliche Betretungsverbote gab, keinen Mietzins und keine Betriebskosten bezahlt. Zurecht, entschied nun der OGH (3 Ob 184/21m) und bestätigte damit ein Urteil des Landesgerichts für Zivilrechtssachen Wien.

Weiterlesen: Die Presse »

Hausbesitzer bringt ganzes Viertel zum LeuchtenBei diesem Anblick kommen Weihnachtsfans so richtig auf ihre Kosten: In Großbritannien hat ein Hausbesitzer sein Zuhause in ein richtiges Lichtermeer ...

Analyse von Peter Plaikner: Wie St. Pölten zum neuen Machtzentrum der Republik wurdeJe instabiler die Bundesregierung, desto mächtiger die Landeshauptleute: Eine Kehrtwende, die Österreich in den vergangenen Tagen vollzogen hat.

'Ein Witz': 800 Dollar teurer Adventkalender von Chanel wird zum PR-FiaskoEine Influencerin kritisiert den Kalender, in dem sich unter anderem Sticker und aufklebbare Tattoos finden. Chanel zeigt sich wenig einsichtig

Ex-Skistar Bode Miller zum achten Mal Vater gewordenNun ist die Katze aus dem Sack! Ex-Skistar Bode Miller ist zum bereits achten Mal Vater geworden.  Der Typ weiß auch nicht, was Verhütung ist.

Zib2: Wolfgang Mückstein, Minister ohne jede MessageIm Endspurt der Arbeit an einer allgemeinen Impfpflicht und mitten im Lockdown kam Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) in die wichtigste Nachrichtensendung des Landes - und hatte nichts zu sagen.

Drucken Zum Mietzinsentfall aufgrund der Pandemie liegt die zweite Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagel- und Kosmetikstudios zahlte demnach zurecht keine Miete. Und: Sie muss auch den Fixkostenzuschuss nicht an den Vermieter herausgeben. Im „Mietenstreit" liegt eine neue Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vor. Die Betreiberin eines Nagelstudios und Kosmetiksalons in einem Einkaufszentrum hatte während vergangener Lockdowns für Zeiträume, in denen es behördliche Betretungsverbote gab, keinen Mietzins und keine Betriebskosten bezahlt. Zurecht, entschied nun der OGH (3 Ob 184/21m) und bestätigte damit ein Urteil des Landesgerichts für Zivilrechtssachen Wien. Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse. Jeden Tag. Überall.