„Ich lade mir die App sicher nicht herunter“

„Ich lade mir die App sicher nicht herunter“: Peter Hacker hält nicht viel von dem Stopp Corona-Programm.

05.04.2020 10:00:00

„Ich lade mir die App sicher nicht herunter“: Peter Hacker hält nicht viel von dem Stopp Corona-Programm.

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hält rein gar nichts von der Stopp-Corona-App des Roten Kreuzes und den damit verbundenen Plänen der ...

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hält rein gar nichts von der Stopp-Corona-App des Roten Kreuzes und den damit verbundenen Plänen der Bundesregierung. Bei den Bundesgärten legt er nach.Artikel teilen0DruckenStopp Corona heißt die Handy-App des Roten Kreuzes. Das Virus aufhalten kann sie freilich nicht, aber sie zeigt verschlüsselt an, ob wir Personen in unserer Umgebung hatten, die erkrankt sind. Sobald eine der Kontaktpersonen der vergangenen 48 Stunden zu einem Verdachtsfall geworden ist, wird der User informiert und gebeten, sich in häusliche Isolation zu begeben. Datenschützer sind sich größtenteils einig: Solange das freiwillig ist, spreche nichts dagegen.

Retourkutsche gegen SPÖ: Auch 2015 fehlten bereits sechs Nullen im Budget Fehlende Nullen : Heftiger Schlagabtausch um peinlichen Budgetschnitzer Lauda-Pilot: 'Unsere Existenzen werden vernichtet'

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ)App ist „Goldschatz für große Konzerne“Aber wie lange bleibt die App freiwillig? Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP)spricht sich für eine Verpflichtung aus. Wer sie nicht auf dem Handy hat, bei dem könnte die Bewegungsfreiheit eingeschränkt bleiben. Und genau das bringt den Wiener Gesundheitsstadtrat auf die Palme. „Ich lade sie mir sicher nicht herunter“, sagt er im „Krone“-Gespräch: „Wir brauchen keinen Überwachungsstaat. Gesundheits- und Bewegungsdaten sind ein Goldschatz für große Konzerne.“ Gemeint seien damit „Google und Microsoft“.

Nationaltratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) mit Maske(Bild: APA/ROLAND SCHLAGER)Hacker weiter: „Eine Epidemie ernst zu nehmen ist das eine, aber die Spielregeln unseres Zusammenlebens aufs Spiel zu setzen ist das andere.“ Ein Satz, der auch zu den Einschränkungen seines Parteikollegen Hans Peter Doskozil passt - so wird der Neusiedler See im Burgenland gesperrt und auch den Wienern damit ein beliebtes Ausflugsziel genommen.

„Als wären wir ungezogene Kinder“Hacker dazu: „Wir in Wien sperren auch die Bäder. Ich finde es aber grundsätzlich merkwürdig, wie mit uns umgegangen wird, als wären wir ungezogene Kinder. Wir sind ein Volk von aufgeklärten, intelligenten Wesen.“

Das große Tor bei Schönbrunn ist geschlossen.(Bild: Leopold Nekula/VIENNAREPORT)Der kleiner Eingang bei Steinhof ist offen. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Hmm ich will die app auch nicht aber wenn peter hacker das auch sagt, lass ich mir das ganze nochmal durch den kopf gehen, da kann irgendwas nicht stimmen Als Förderungsempfänger der Bundesregierung, werden sie jede Umfrage zu Gunsten ihres Mäzen manipulieren. Jene App verteufeln, aber so gut wie jeder nutzt WhatsApp und Co. . Würde gern den Humor mancher hier teilen :D

Ich finde das echt zum schießen. Es gibt echt so viel unwissende, dass sie nicht wissen, dass sie eh schon seit Jahren 'überwacht' wird. Das 📱 muß sich ja einloggen um zu funktionieren. 😄😄😄😄. Ich halte nicht viel von Hacker. Wenigstens einer Ein Tracking-App kommt mir sicher nicht aufs Smartphone! (ich poste das mal schnell auf Twitter und Facebook) 🤦‍♂️🤣

Bin ganz deiner Meinung, das hat nichts mit corona zu tun, sondern ist totale ueberwachung Wenn ich kein Smartphone habe muss ich dass auch nicht- Die SPOE_at, ein einziger Virus 🦠 ich weiss jetzt nicht wer mich mehr nervt, der herr hacker oder das blöde virus Schon im Wahlkampf Modus ich auch nicht ! Der hätte als Drogenkoordinator der Stadt_Wien bleiben sollen. Seine Wortmeldungen sind nicht sehr hilfreich während einer Pandemie. Er schließt sich selber mit seinen Meldungen aus dem teamÖsterreich aus.

Leute, die auf Facebook bzw. WhatsApp registriert sind und Smartphones haben, machen sich Gedanken um die Corona App!!!!!!!!! Wenn Grüne mit in der Regierung sind ist es nicht verwunderlich das Sie an einem Überwachungsstaat gerne dafür sind ,so kann man den Menschen noch mehr Verbote auferlegen bis die letzte Freude am Leben verloren geht🤮🇨🇳

Wenn dann alle oder keiner. Die können mit den Buckel runter rutschen Nächste Woche sollen eh die ersten Lockerungen kommen , also in 2-3 Wochen ist alles wieder ok lt unsere politer Politiker Rufen wir der Regierung zu: trackmichamarsch ich auch nicht! Dank dir - die App ist eine Frechheit! Da ist er nicht allein ;-)

'Lebensmüde bin ich nicht': Musiker Erik Trauner über den Corona-BluesWZ-Interview: Ist jetzt nicht die genau richtige Zeit, um den Blues zu haben? Musiker Erik Trauner von der Mojo Blues Band findet: Nein, das geht eh immer.

Der diskrete Financier der Corona-AppDie Privatstiftung der Uniqa Versicherung hat dem Roten Kreuz zwei Millionen Euro für seine App gespendet. Datenschützer mögen hellhörig werden – doch die Stiftung hat schon allerlei Gesundheitsprojekte gefördert.

Frau heißt wie das Virus: „Hallo, ich bin Corona“Eine zweifache Mutter aus dem oberösterreichischen Hörsching heißt im Vornamen wie das Virus: Corona. Wie die 39-Jährige damit umgeht, verriet sie der „Krone“. 🤣🤣🤣 Corona ist ein schöne Name, es heißt die Königin.

Nationalratspräsident-Sobotka: 'Stopp Corona' App soll verpflichtend sein - derStandard.atScheinbar zuviel das Schuschnigg Bild betrachtet, der ziemlich schlichte Musiklehrer. 😂 Und bin ich verpflichtet, mein Handy mitzunehmen? Und wer sich die App nicht holt, bekommt negative social Punkte und darf dann nicht mehr mit den öffis fahren oder fliegen 👆

Corona-App: Sobotka für verpflichtende NutzungDie Nutzung der „Stopp Corona“-App des Roten Kreuzes ist derzeit freiwillig. Geht es nach Nationalratspräsident und Ex-ÖVP-Innenminister Wolfgang ... Und im Hintergrund der App wird der Bürger ausspioniert! Wehret den Anfängen... 🤔

Sobotka für verpflichtende Corona-AppEinschränkungen für Menschen ohne Nutzung werden derzeit geprüft. Nicht möglich. Er sollte sich um Gesetze kümmern, auch um die, die nie realisierbar sind, statt um Noten. Ich denke das „ Festnetz“ bekommt gerade wieder eine ganz andere wichtige Bedeutung! Wie stell ich mit das vor? Die die dann kein Handy mehr haben bekommen einen „Bewegungs-Chip“ implantiert wie Hund oder Katz‘ ? Echt jetzt? Zieht da jetzt endlich wer die Notbremse? Zum Glück kann man auch noch ohne Handy außer Haus gehen! Aber wenn das dann sehr viele Mitbürger machen kommt bestimmt dir elektronische Fußfessel für alle !!