Ibiza-Video wurde Drozda für sechs Millionen angeboten - derStandard.at

19.10.2020 18:37:00

Ibiza-Video wurde Drozda für sechs Millionen angeboten:

Der damalige Minister verzichtete auf das AngebotFoto: APA/HARALD SCHNEIDERWien – Dass das Ibiza-Video zunächst anderen Parteien angeboten wurde, war schon bekannt. Nun gibt es auch eine Vorstellung, wie viel Geld dafür bezahlt werden sollte. Laut einem

Wie Kurz Freund und Feind ins Boot holt Drei neue Regeln: So hart wird der Lockdown verschärft 1.202 Corona-Neuinfizierte und 29 Tote in Österreich

hat ein Anwalt dem ehemaligen Minister und SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda das Video für sechs Millionen Euro offeriert. Der heutige SPÖ-Abgeordnete verzichtete. Weiterlesen: DER STANDARD »

Ibiza-Video: SPÖ sollte sechs Millionen Euro zahlenKurz nach der Wien-Wahl sagt Ex-SPÖ-Geschäftsführer Thomas Drozda nun aus, er habe das Video 2017 angeboten bekommen. Die Koalitionsgespräche zwischen Blau und Türkis hätten so torpediert werden sollen.

Pakistan schaltet Video-App Tiktok wieder frei - derStandard.at

Ibiza-Video: SPÖ sollte sechs Millionen Euro zahlenKurz nach der Wien-Wahl sagt Ex-SPÖ-Geschäftsführer Thomas Drozda nun aus, er habe das Video 2017 angeboten bekommen. Die Koalitionsgespräche zwischen Blau und Türkis hätten so torpediert werden sollen.

Drohnen, Bodycams: Frequentis: Wie 5G die Arbeit der Polizei optimieren kannWeltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung, aber auch Lösungsanbieter für Leitzentralen von Polizei oder Feuerwehr: Frequentis-Boss Norbert Haslacher über ein Auftragsplus, 5G als Türöffner und verlorene Millionen bei der Commerzialbank.

Stern wurde von einem Schwarzen Loch 'spaghettifiziert' - derStandard.at

Bundesregierung fördert Elektroautos 2021 mit 40 Millionen Euro - derStandard.atWeil es mir noch keiner erklären konnte, woher wird der Strom kommen, wenn wir alle E-Autos fahren? Eh klar, Dummheit muss gefördert werden! Anstatt Gesetze zu machen, dass nur mehr total recycelbare 2 Liter/100km verbrauchende Autos gebaut/verkauft werden dürfen, was mit jeder Neuzulassungen den co2-Ausstoß reduzieren würde, fördert man gar nicht umweltfreundliche E-Autos!?! Klar und wenn so eine Kraxn Feuer fängt, brennt gleich die Garage bzw. das ganze Haus mit ab! Super sicher und umweltfreundlich!?!