Hygiene Austria: Kanzler Kurz: 'Wenn es Betrug gibt, sind wir alle betrogen worden'

Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz sieht für die Masken-Affäre keine Verantwortung der Politik, fordert aber 'volle Aufklärung'. Das Kanzleramt selbst sei in die staatlichen Bestellungen nicht involviert gewesen. Parlament will von Firma…

05.03.2021 15:41:00

Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz sieht für die Masken-Affäre keine Verantwortung der Politik, fordert aber 'volle Aufklärung'. Das Kanzleramt selbst sei in die staatlichen Bestellungen nicht involviert gewesen. Parlament will von Firma…

Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz sieht für die Masken-Affäre keine Verantwortung der Politik, fordert aber 'volle Aufklärung'. Das Kanzleramt selbst sei in die staatlichen Bestellungen nicht involviert gewesen. Parlament will von Firma Schadenersatz.

Rahmenvertragmit Hygiene Austria bezogen worden. Sie seien im E-Shop mit den entsprechenden Zertifikaten und dem Hinweis"Made in Austria" versehen gewesen.Sofort nach Bekanntwerden des aktuellen Ermittlungsverfahrens und der infrage stehenden Herkunft der FFP2-Masken hat die Parlamentsdirektion die BBG um Klärung ersucht, hieß es. Der Auskunft zufolge stehe die Qualität der Masken nicht infrage. Die BBG habe der Parlamentsdirektion zugesichert, dass die gelieferten FFP2-Masken den

Erneut Erdbeben nahe Neunkirchen bis nach Wien spürbar Geologie - Erdbeben der Stärke 4 in Wien Pro & Kontra: Ein Minister mit Turnschuhen bei der Angelobung: Ist das ok?

Qualitätsstandardsentsprechen und über die notwendigen Zertifikate und Kennzeichen verfügen. Unabhängig davon habe die Parlamentsdirektion mittlerweile einen neuen BBG-Abruf von Masken anderer BBG-Partner veranlasst.Thema im U-Ausschuss

Die SPÖ und auch die NEOS wollen nächste Woche im"kleinen Untersuchungsausschuss" zur Beschaffungspolitik in der Corona-Pandemie auch die Causa Hygiene Austria thematisieren. NEOS-KlubchefvizeNikolaus Scherakortete bei einer Pressekonferenz ein"umfassendes headtopics.com

Transparenzproblem".SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried sieht nach den jüngsten Medienberichten"eine Reihe von fragwürdigen Vorgänge". Warum sei das Unternehmen für die FFP2-Maskenlieferung für Senioren trotz höherem Preises überhaupt in Betracht gezogen worden, fragte er in einer Aussendung. Wissen wollte er auch, ob es den Versuch der Bevorzugung von Hygiene Austria durch die Bundesregierung bei der Auftragsvergabe gab und ob ein Zusammenhang mit der persönlichen Beziehung zwischen Firmenführung und Umfeld des Kanzlers bestehe.

Leichtfried bezog sich dabei auf einen Bericht des"profil" (online), wonach das Projekt"65+" im November im Ministerrat besprochen worden war, der entsprechende Ministerratsvortrag aber nicht veröffentlicht wurde. Bei den Gesprächen im Vorfeld sei dazu

als einziger österreichischer Anbieter die Hygiene Austria mit am (virtuellen) Tisch gesessen.Entscheidung für zertifizierte China-WareZwar wäre laut"profil" im Ministerrat dann selbst keine Festlegung auf die Provenienz der FFP2-Masken getroffen worden - laut einem Schreiben einer Spitzenbeamtin an die Kabinettschefin von Gesundheitsminister

Rudolf Anschober(Grüne) wäre jedoch"am Rand deutlich kommuniziert" worden, dass"die Bundesregierung in diesem Vorhabengerne österreichische Firmen/Produktebeschaffen würde". Im Endeffekt kam dann aber wegen des deutlichen headtopics.com

Kurz konkretisiert Öffnungsschritte in allen Bereichen für Mitte Mai Real-Präsident verteidigt Super League: 'Retter des Fußballs' ÖSV-Präsidentin von Schröcknadels Gnaden

Preisunterschiedsdoch nicht die Hygiene Austria zum Zug, sondern ein österreichischer Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Diese ganze Verlogenheit ist nur noch widerlich! KurzMussWeg und die gesamte Regierung. Wie ist das mit der Täter-Opfer Umkehr? 🙈🙈😂😂wir sind alle betrogen worden! Das glaubt ihm, der eigentlich kaum wirklich die Wahrheit sagt, sicher jeder! Und WER hat dafür die Werbe Trommel gemacht? Der sebastiankurz ..... Wurden wir alle faktisch vom BK betrogen?

Der neue Austrofaschismus. Völliges Verbot von Demonstrationen und Zusammenkünften. Zwangstests. Jährliche Zwangsimpfung Kennzeichnung QR ID Reisebeschränkungen Berufsverbote Mein Name ist Hase 🐰